Der Sternwanderer

Abenteuer/Fantasy, GB/USA 2007
Sienna Miller wird von Charlie Cox angebetet

Sienna Miller wird von Charlie Cox angebetet

Der Abenteuerfilm "Der Sternwanderer" erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der im Reich der Feen, Hexen, Zauberer und Piraten allerlei Bewährungsproben besteht, bis er seine Prinzessin findet. Mit reichlich Spezialeffekten aus der digitalen Trick-Kiste ergibt das einen perfekten Film für Anhänger des Fantasy-Genres. Das beste sind aber die Auftritte von Robert De Niro und Michelle Pfeiffer.

In einer schicksalhaften Nacht verspricht der junge Tristan (ein Typ wie Orlando Bloom: Charlie Cox) seiner Angebeteten (Sienna Miller), ihr einen Stern aus dem Märchenreich von der anderen Seite der Mauer zu bringen, die das kleine Dorf teilt. Dort trifft er einen gefallenen Stern (Claire Danes), der sich beim Aufprall das Bein gebrochen hat.

Zusammen müssen die beiden sich gegen finstere Gestalten wehren, gegen Prinzen, die es auf den Thron abgesehen haben, und allen voran gegen Michelle Pfeiffer als Hexe. Besonders bei der hier gnadenlos alternden Pfeiffer haben sich die Maskenbildner ausgetobt; hübsch ist auch der Einfall, die Figur mit einer Ziegen-Kutsche fahren zu lassen. De Niro darf seine komische Seite voll ausleben und zeigen, dass hinter dem bärbeißigen Piraten eigentlich ein Softie mit Faible für Damengarderobe steckt. Richy Gervais, der fiese Chef aus der BBC-Serie "The Office", hat einen Gastauftritt als windiger Händler.

Der Film startet zuerst etwas mau. Doch Regisseur Matthew Vaughn gelingt es im Laufe der gut zwei Stunden immer besser, die klassischen Märchen-Elemente in Hightech-Kino zu verwandeln. Tempo, Witz und Spezialeffekte stimmen: Regisseur Vaughn ist ein Film für kalte Herbstnachmittage gelungen, der vermutlich nicht nur seiner Ehefrau Claudia Schiffer gefällt.

Kinotipps
Vice - Der zweite Mann

Vice - Der zweite Mann

Im neuen Biopic von Adam McKay bekommen wir Christian Bale als Dick Cheney, Vizepräsident unter George W. Bush, zu sehen

Kinotipps
Der verlorene Sohn

Der verlorene Sohn

Russel Crowe steckt seinen schwulen Sohn Lucas Hedges in ein Umerziehungscamp, das ihn „heilen“ soll

Kinotipps
Mein Bester & Ich

Mein Bester & Ich

Im Hollywood-Remake des französischen Überraschungshits Ziemlich beste Freunde (2011, mit François Cluzet und Omar Sy) sind ...

Kinotipps
Yuli

Yuli

Unter der Fuchtel seines Vaters stieg der kubanische Tänzer Carlos Acosta zum Weltstar auf – ein genresprengendes Biopic ...

Kinotipps
Mabacher - #Ungebrochen

Mabacher - #ungebrochen

Porträt über den „kleinsten YouTuber der Welt“ aus Oberösterreich

Kinotipps
Die Frau des Nobelpreisträgers

Die Frau des Nobelpreisträgers

Als Schriftsteller Jonathan Pryce der Nobelpreis für Literatur verliehen werden soll, packt seine Frau Glenn Close allerlei ...