Der rosarote Panther

Abenteuer/Komödie, USA 2006
Steve Martin auf den Spuren von Peter Sellers

Steve Martin auf den Spuren von Peter Sellers

Blake Edwards "Rosarote Panther"-Serie mit Peter Sellers ist legendär: Unter der Regie von Shawn Levy muss sich nun Steve Martin als trotteliger Inspektor Clouseau beweisen.

Wie so oft muss hier die englische Originalversion dringend ans Herz gelegt werden: Was der ständig verkniffen dreinschauende, durch ein dünnes Schnurrbärtchen "französisierte" Martin an blödem und gleichzeitig liebevoll nachgemachtem französischen Akzent vollbringt, sucht seinesgleichen. Am Höhepunkt der Sprachverwirrung lernt Martin als Clouseau von einer Sprachtrainerin amerikanisches Englisch - und scheitert genial komisch am Wort "Hamburger".

Sonst ist der Film eine Mischung aus zusammengewürfelten Elementen der Situationskomik und einer drüber gestülpten witzigen Kriminalstory: Der ehrgeizige Polizeipräsident Dreyfuss (punktgenau gespielt von Kevin Kline) holt sich den völlig unfähigen Inspektor Clouseau aus der Provinz, um ihn als Ablenkung für die Medien auf einen spektakulären Fall anzusetzen: Der französische Fußball-Nationaltrainer wird ausgerechnet nach einem siegreichen Spiel gegen die Chinesen ermordet und sein riesiger Diamant, der Rosarote Panther, verschwindet. Dass am Ende nicht das im Hintergrund agierende Spezialistenteam, sondern der bescheuerte Provinzpolizist den Fall löst, ist klar.

Auf dem Weg zum Happy End darf Martin alias Clouseau sich durch allerlei skurrile Situationen hangeln, werden viele Radrennfahrer durch allerlei Geschehnisse aus der Bahn geworfen, furzt Clouseau in einer nur vermeintlich schalldichten Kabine und sammeln sich noch viele weitere Elemente der gehobenen Sonntagnachmittags-TV-Unterhaltung. Popsängerin Beyonce Knowles beeindruckt als verdächtige Freundin des ermordeten Trainers durch Leinwandtauglichkeit, und der französische Schauspieler Jean Reno spricht akzentfreier Englisch als Martin.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage