Der Rathausplatz im Banne von Verdi

Eines der absoluten Sommer-Highlights in Wien, das Open Air Film Festival auf dem Rathausplatz, startet am 30. Juni. Bis zum 2. September erwartet das Publikum wieder ein hochkarätiges Programm an Opern,- Musik- und Tanzfilmen. ****

Ein Schwerpunkt ist dem italienischen Komponisten Giuseppe Verdi aus Anlass seines 100. Todestages gewidmet. Ein Großteil der heuer gezeigten Filme war bisher noch nicht am Rathausplatz zu sehen. Neben Werken von Verdi stehen Opern von Puccini und Mozart, Ballette, Konzerte aber auch Musikfilme über Kurt Weill oder Jazzfilme mit "Lionel Hampton and the Golden Men of Jazz" auf dem Programm.

Eröffnet wird das 11. Film-Festival am 30. Juni mit der "Gran Gala di Verdi" aus dem Teatro Padiglione Palacassa di Parma. Am Sonntag, dem 1. Juli ist das "Verdi Requiem" mit den Wiener Philharmonikern unter Herbert von Karajan und am 2. Juli das Neujahrskonzert von 2001, Johann Strauss gespielt von den Wiener Philharmonikern und dirigiert von Nikolaus Harnoncourt, zu sehen. Alle Film-Aufführungen auf dem Rathausplatz beginnen nach Einbruch der Dunkelheit (ca. 21.00 Uhr).

INFO: Open Air Film Festival - Festival: 30. Juni. Rathausplatz, 1010 Wien. Nähere Infos unter Tel. +43 / 01/ 4000 - 8100 sowie im Internet unter

Kinotipps
Eine etwas andere Patchwork-Familie

Kinotipp: Die Jahrhundertfrauen

Bittersüßes Familiendrama von ‚Beginners'-Regisseur Mike Mills

Kinotipps
Das "Wunder" der Alien-Geburt bahnt sich an

Lauf! Alien: Covenant ist da

Ridley Scott betätigte sich an der Quelle des Horrors

Kinotipps
Kampf gegen die Einsamkeit

Kinotipp: #Single

Witzige Doku über das Online-Dating

Kinotipps
Banküberfälle können Ihr Leben gefährden

Kinotipp: Hell or High Water

Jeff Bridges & Chris Pine: Starker Mix aus Thrillerdrama und modernem Western

Kinotipps
Arthur muss sich seinem Schicksal stellen

Kinotipp: King Arthur - Legend Of The Sword

Action- & Magie-Feuerwerk von Guy Ritchie

Kinotipps
Max und Rebecca verbringen noch einmal ein Wochenende miteinander

Kinotipp: Rückkehr nach Montauk

Hommage an Max Frisch mit Stellan Skarsgård