Der Manchurian Kandidat

Thriller/Science Fiction, USA 2004
Der Manchurian Kandidat

Ein vom Großkapital ferngesteuerter US-Präsident, der nichts anderes ist als ein Hampelmann fremder Interessen - wo gibt's denn so etwas? Ein pikantes Beispiel dafür, dass die Grenze zwischen reiner Erfindung und möglicher Realität immer diffuser wird, ist "Der Manchurian Kandidat".

Eine Gruppe von Soldaten wird beim fernen Kampfeinsatz gefangen genommen und einer Gehirnwäsche unterzogen. Ziel ist es, einen der so Behandelten als "Schläfer" im Amt des Vizepräsidenten zu platzieren, den Präsidenten durch ein Attentat bei der "acceptance speech" zu liquidieren und somit einen Politiker an die Staatsspitze zu hieven, der, konditioniert auf bestimmte Befehle, nicht seinem eigenen Willen gehorcht. Ein verdeckter Staatsstreich also.

Im Mittelpunkt des Thrillers steht weniger Raymond Shaw, der zum willenlosen Handlanger gemachte Jungpolitiker mit ruhmreicher Schlachtfeld-Vergangenheit, als sein ehemaliger Vorgesetzter Major Ben Marco, der argwöhnt, dass seine ständigen Albträume einen wahren Kern haben könnten und so das ganze Komplott aufrollt. Denzel Washington spielt die Rolle nicht weniger bravourös als einst der junge Frank Sinatra - ein echter Patriot im Gegensatz zu jenem ständig beschworenen Patriotismus, der in Demmes Film vorwiegend die globalen Interessen eines Großkonzerns meint.

Kinotipps
Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Spieluhr?

Filmtipp: Wish Upon

Grusler der dezenten Art vom ‚Annabelle‘-Regisseur

Kinotipps
Mika und Ostwind verschlägt es nach Andalusien

Filmtipp: Ostwind - Aufbruch nach Ora

Teil drei der herzigen Familienfilm-Reihe um Hengst Ostwind

Kinotipps
Die Briten sind in Dunkirk von den Nazis eingekesselt

Filmtipp: Dunkirk

Christopher Nolan legt ein WK-II-Drama vor, das einem den Atem nimmt

Kinotipps
Baby hat den Rhythmus im Blut

Filmtipp: Baby Driver

Ansel Elgort glänzt als Fluchtwagenfahrer, der der Liebe wegen aussteigen will

Kinotipps
Großes Fest zum 90. Geburtstag von Powileit

Filmtipp: In Zeiten des abnehmenden Lichts

Parteifunktionär Wilhelm feiert im Herbst ’89 seinen 90er – und Familie, Freunde und Genossen müssen gratulieren

Kinotipps
TJ und Max gehen einer Spur nach

Filmtipp: Max - Agent auf vier Pfoten

Auf ‚Ein Hund namens Beethoven‘ folgt jetzt Schäferhund Max