Der Leib der bleibt am Kanapee

Dokumentation/ , A 2004
Reinhold Drugowitsch - ein selbstloser Lebemann

Reinhold Drugowitsch - ein selbstloser Lebemann

Der bisher vor allem als Cutter tätige Regisseur Daniel Pöhacker will in seinem ersten abendfüllenden Dokumentarfilm Lebensfreude vermitteln. So wie sein Protagonist, der in Hall lebende Steinmetz Reinhold Drugowitsch. Ein Alltagsphilosoph, der um seine Talente weiß, ohne nach großem Erfolg zu trachten.

Gemäß seinem Lieblingsmärchen und Leitbild Hans im Glück erfreut der Steinmetz und Künstler Reinhold Drugowitsch seine Umgebung. Mit spontanen Ideen und seiner direkten, authentischen Eigenart macht er Mut zum Leben. "Drugo" wird er von seinen Freunden genannt, was in slawischen Sprachen "der Andere" bedeutet.

"Der Leib der bleibt am Kanapee" ist eine Erkundungsreise in das Leben dieses Mannes, der es versteht, Glück zu verbreiten. Neben seiner Tätigkeit als Steinmetz musiziert er und malt, kocht und widmet sich seiner Familie. Einmal im Jahr reist er zum Jahrmarkt nach Bleiburg an der slowenischen Grenze, um seine Freunde aus der Kinderzeit zu treffen.

Drugo ist ein Mann, der allseits willkommen ist, weil seine Art der Wertschätzung der Lebenszeit ansteckend ist und gut tut wie Balsam.

Kinotipps
Endzeit

Endzeit [KINOTIPP]

Carolina Hellsgård verfrachtet die Zombie-Apokalypse nach Weimar und Jena

Kinotipps
Die Eiskönigin 2

Die Eiskönigin 2 [KINOTIPP]

In der Frozen-Fortsetzung begeben sich Anna, Elsa, Kristoff und Olaf in die Tiefen des Waldes, um ein Geheimnis zu lüften

Kinotipps
Depeche Mode: SPIRITS in the Forest

Depeche Mode: SPIRITS in the Forest [KINOTIPP]

Abendfüllender Dokumentar- und Konzertfilm von Depeche Modes Global Spirit Tournee

Kinotipps
Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen [KINOTIPP]

Fortsetzung von Stanley Kubricks Horror-Meisterwerk Shining, mit Ewan McGregor in der Hauptrolle

Kinotipps
Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar

Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar [KINOTIPP]

Die aufregende Geschichte der 12-jährigen Sue, die in ein spannendes Abenteuer schlittert

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder