Der goldene Handschuh

Thriller, Deutschland 2019

Der goldene Handschuh

In Fatih Akins authentischem Thrillerdrama geht im Hamburg der 70er Jahre ein Frauenmörder um.

Bei der Berlinale kam Regisseur Fatih Akins (Gegen die Wand) Streifen Der Goldene Handschuh bei den Journalisten nicht gut an. Auch bei der Bärenverleihung ging der Film, der auf einem Roman von Heinz Strunk basiert, leer aus. Erzählt wird die reale Geschichte des Frauenmörders Fritz Honka:

Ein grindiger Mikrokosmos gescheiterter Existenzen

Akins Streifen hebt gleich mit einer Szene an, in der Honka (Jonas Dassler) in seiner abgeranzten Dachwohnung eine offenbar schon leblose Frau, die in seinem Schlafzimmerbett liegt, in einen Mistsack bugsieren will. Als das nicht klappt, zerrt er die Leiche ins Wohnzimmer, entkleidet sie und macht sich nach ein paar Gläsern Schnaps daran, ihr den Kopf abzusägen. Um die Drastik zu entschärfen, geschieht die Enthauptung im Off, aber die Geräusche und das Blut, das ins Bild fließt, verfehlen ihre Schockwirkung dennoch nicht.

Fritz Honka, genannt Fiete, geboren 1935 in Leipzig, tötete in den 70ern in Hamburg mindestens vier Frauen. Honka war ein hässlicher Mann – schwer entstellt nach einem Arbeitsunfall und diversen Prügeleien. Seine Opfer lernt er in der titelgebenden Kneipe kennen. Hier stranden Obdachlose und Alkoholiker. Es ist ein grindiger Mikrokosmos gescheiterter Existenzen, in dem Gestalten wie „Soldaten-Norbert“ und „Tampon-Günther“ ihren Frust in billigem Fusel ertränken. Honka ist hier Stammgast, schleppt ab und zu eine Frau ab, die er dann vergewaltigt und manchmal auch tötet …

Fazit. Die Sozialkritik der Vorlage bleibt auf der Strecke. Was bleibt, ist eine Milieustudie ohne Zwischentöne, die den Dreck geradezu spürbar macht. Darüber hinaus hat der Film aber kaum etwas zu sagen, viel zu eindimensional ist Honkas Figur. Man fragt sich nach dem Sinn dieses Films. Eine schlichte Doku über den Kriminalfall hätte es auch getan!

Kinotipps
Die Hochzeit

Die Hochzeit [KINOTIPP]

Drei Paare und jede Menge Turbulenzen!

Kinotipps
Anders essen - Das Experiment

Anders essen – Das Experiment [KINOTIPP]

Unsere Art zu essen belastet das Klima. Doch wie groß ist die CO2-Last tatsächlich?

Kinotipps
Miles Davis: Birth of the Cool

Miles Davis: Birth of the Cool [KINOTIPP]

Stanley Nelson Jr. porträtiert den einflussreichsten Jazzmusiker des 20. Jahrhunderts

Kinotipps
Viva The Underdogs - A Parkway Drive Film

Viva the Underdogs – A Parkway Drive Film [KINOTIPP]

Die Geschichte der australischen Metalcore-Band Parkway Drive auf der Kinoleinwand

Kinotipps
Vom Gießen des Zitronenbaums

Vom Gießen des Zitronenbaums [KINOTIPP]

Als unbeschwerter Flaneur läuft Regisseur Elia Suleiman los und erlebt eine Irrfahrt in die absurden Abgründe unserer Zeit

Kinotipps
Ein verborgenes Leben

Ein verborgenes Leben [KINOTIPP]

Terrence Malick erzählt die Geschichte des heldenhaften österreichischen Bauern Franz Jägerstätter, der sich weigerte, für die ...