Der ganz große Traum

Drama, D 2011
Daniel Brühl als Konrad Koch

Daniel Brühl als Konrad Koch

Als Konrad Koch 1874 seinen unbeliebten Englischunterricht mit einer ungewöhnlichen Sportart von der Insel aufpeppen wollte, schlugen dem Lehrstuhlpionier in Braunschweig allerdings nicht nur Sympathien entgegen, sondern vor allem preußisches Deutschtum. In "Der ganz große Traum" erzählt Regisseur Sebastian Grobler mit Daniel Brühl in der Hauptrolle die Geschichte des deutschen Fußball-Pioniers.

Im Deutschen Kaiserreich stehen Gehorsam und Disziplin noch an oberster Stelle, das spüren auch die Schüler eines Gymnasiums in Braunschweig. Verwundert reagieren die an dumpfen Drill gewöhnten Pennäler auf ihren neuen Englischlehrer Konrad Koch (Brühl), denn der greift zu unkonventionellen Mitteln, um sie für die fremde Sprache zu begeistern. Auch einen englischen Sport will er ihnen nahe bringen: Fußball. Bald sind die Gymnasiasten Feuer und Flamme für den britischen Ballsport, ganz im Gegensatz zu vielen Erwachsenen. Während der Lehrer seinen Kampf für Fußball und Zeitgeist aufnimmt, ist auch das Kaiserreich im Umbruch. So sorgen etwa Telegrafenmasten für schnellere Kommunikation und die ersten Arbeiterkinder werden an Gymnasien aufgenommen. Außerdem entwickelt sich ein neues industrielles Bewusstsein: Profithunger macht einstige Feinde zu Geschäftspartnern.

Grobler setzt seine Geschichte mit liebevoll gesetzten Details, wie "Fußball verboten"-Schildern, ins Bild. Auch der Sprachwitz kommt nicht zu kurz, zum Beispiel wenn es aus besorgtem Elternmund heißt: "Fußball ist ja gar kein Wort". Und natürlich hat das für manche Deutsche schwer auszusprechende englische "th" seinen eigenen Auftritt. Dennoch fehlt es der Erzählung an Wagemut. Ohne Bruch folgt man Koch von A - seinem umstrittenen Dienstantritt am Gymnasium - nach B - seiner Würdigung durch eine kaiserliche Gesandtschaft. "Der ganz große Traum" ist ein Familienfilm ohne aufwendige Effekte und Aha-Momente, ein warmes Gefühl beim Zuschauer hinterlässt er aber doch.

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Regisseurin Gabriele Neudecker wirft in ihrer Dokumentation einen Blick hinter die dämonischen Masken der Krampus- und ...

Kinotipps
Spider-Man: A new Universe

Spider-Man: A new Universe

Mit Miles Morales betritt einer der beliebtesten Spider-Man-Köpfe der letzten Jahre die große Leinwand – und wird dabei von ...

Kinotipps
Mortal Engines: Krieg der Städte

Mortal Engines: Krieg der Städte

Regisseur Peter Jackson (Der Herr der Ringe, Der Hobbit) wagt sich an ein weiteres als „unverfilmbar“ gehandeltes Werk: In der ...

Kinotipps
In my Room

In my Room

Regisseur Ulrich Köhler (Schlafkrankheit) lässt Hans Löw durch eine Welt wandern, die plötzlich menschenleer erscheint.

Kinotipps
Climax

Climax

Gaspar Noé (Enter The Void) öffnet wieder einmal das Tor zur Hölle, diesmal in Form eines Hardcore-Drogentrips, der über eine ...