Der Biber

Drama, USA 2011
Mel Gibson in einem Familiendrama

Mel Gibson in einem Familiendrama

Der verrufene Hollywood-Macho versucht ein Comeback: Als Erfolgsmensch in schwerer Midlife-Crisis zeigt Mel Gibson in "Der Biber" unter der Regie von Jodie Foster persönliches Profil. In Fosters Familiendrama gibt Gibson einen psychisch Kranken, der sich mit Hilfe einer Tier-Handpuppe selbst therapiert.

Den schrägen Plot ersann Drehbuchautor Kyle Killen: Als "toter Mann" treibt der depressive Walter Black (Gibson) im Pool seines Vorort-Anwesens. Der Erbe einer Spielzeugfabrik ist am Ende, von seiner Frau (Foster) und den beiden Söhnen hat er sich entfremdet. Da findet der Selbstmordkandidat in einer Mülltonne eine Biber-Handpuppe, die für ihn zu sprechen beginnt. Schon bald verleiht ihm das unansehnliche Plüschwesen mit den Riesenzähnen neuen Elan. "Wach auf", ruft der Biber - und die Erfolge in Firma und Familie lassen nicht auf sich warten. Bis das Biest destruktiv zu wirken beginnt.

Kinotipps
Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Elmar Wepper begibt sich in Florian Gallenbergers schrulliger Komödie auf eine Reise zum Nordkap

Kinotipps
Blackkklansman

BlacKkKlansman

Wahre Geschichte: Afroamerikanischer Polizist infiltriert in den 70ern den Ku Klux Klan

Kinotipps
Crazy Rich

Crazy Rich

Romantische Komödie nach dem Roman ‚Crazy Rich Asians‘ von Kevin Kwan

Kinotipps
Teen Titans Go! To the Movies

Teen Titans Go! To the Movies

Die augenzwinkernde Variante des Superhelden-Genres inklusive Musicalnummern

Kinotipps
Grenzenlos - Submergence

Grenzenlos – Submergence

James McAvoy wird von Dschihadisten gefangen genommen, während seine Freundin Alicia Vikander in der Arktis arbeitet

Kinotipps
So Was Von Da

So Was Von Da

‚Love Steaks‘-Regisseur Jakob Lass lädt zur wildesten Film-Fete Hamburgs ein!