Der Aufsteiger

Drama, F 2011

In TV und Kino finden: Olivier Gourmet, Michel Blanc, Zabou Breitman, Pierre Schöller

Film über Politiker-Intrigen und Machenschaften

Film über Politiker-Intrigen und Machenschaften

Mit "Der Aufsteiger" (Original: L'Exercice de l'Etat) beleuchtet der Franzose Pierre Schoeller das Machtsystem seines Landes. Dabei schafft er ein eindringliches und temporeiches Politiker-Porträt, in dem sich Olivier Gourmet nach oben arbeiten. Doch schon bald kommt er in das Räderwerk der Intrigen und Machenschaften.

Verkehrsminister Saint-Jean (Gourmet) gehört zu den Aufsteigern im Geschäft. Er ist noch relativ jung und sonnt sich im Erfolg der gelungenen Reform der französischen Häfen. Als der Haushaltsminister in einem Interview bekannt gibt, dass eine Privatisierung der französischen Bahnhöfe in Erwägung gezogen werde, gerät Saint-Jean in Bedrängnis. Er war als Garant dafür eingetreten, dass es nach den Häfen keine weiteren Privatisierungen mehr geben würde. Nun beginnt für den Verkehrsminister ein gnadenloser Machtkampf: Aus Freunden werden Feinde. Nachdem in dieser Frage der Premierminister nicht mehr hinter ihm steht, versucht ihn nun sein treuester Weggefährte Gilles (Michel Blanc) umzustimmen. Versprechen und Ideale fallen letztendlich der Macht zum Opfer.

Wie sehr sich der Politiker mittlerweile vom Volk abgekapselt hat, bringt Schoeller eindrucksvoll durch die Szene zum Ausdruck, als sich der Politiker nach der Arbeit spät abends zum Essen bei seinem Chauffeur, einem ehemaligen Langzeitarbeitslosen, einlädt. Im Laufe des Abends lässt dessen Frau ihrer Wut über die Politik und deren Entscheidungsträger freien Lauf. Plötzlich muss Saint-Jean sein Amt und sein Milieu rechtfertigen.

Dem belgischen Regisseur Schoeller ist mit "Der Aufsteiger" ein spannender, temporeicher und kritischer Film über Macht und Intrigen gelungen. In dem Politiker-Porträt beeindruckt besonders Olivier Gourmet, der den Wandel von Saint-Jean ausgezeichnet darstellt: vom Mann des Volkes zum Machtpolitiker. Schoeller erhielt den mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis des Braunschweiger Filmfestivals.

Kinotipps
Tabaluga & Leo - Der Weihnachtsfilm

Tabaluga & Leo – Der Weihnachtsfilm [KINOTIPP]

TV-Drache Tabaluga kommt mit einer Weihnachtsepisode von 2003 zurück auf die Leinwand

Kinotipps
Platzspitzbaby

Platzspitzbaby [KINOTIPP]

Bewegende Geschichte aus dem Züricher Drogenmilieu – aus der Sicht einer 11-Jährigen!

Kinotipps
Eiffel in Love

Eiffel in Love [KINOTIPP]

Eine Geschichte über gesellschaftliche Etikette, verbotene Gefühle und eine unerfüllte Sehnsucht

Kinotipps
Juzni vetar 2 - Ubrzanje

Juzni vetar 2 – Ubrzanje [KINOTIPP]

Die Saga von Petar Maraš geht weiter!

Kinotipps
Encanto

Encanto [KINOTIPP]

Obwohl sie keine magischen Kräfte hat, muss ein junges Mädchen ihren Heimatort retten

Kinotipps
The Power of the Dog

The Power of the Dog [KINOTIPP]

Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Thomas Savage aus dem Jahr 1967, mit Benedict Cumberbatch