Death Proof - Todsicher

Krimi/ , USA 2007
Man soll nicht mit Fremden sprechen!

Man soll nicht mit Fremden sprechen!

Quentin Tarantino und Robert Rodriguez hatten ihre beiden jüngsten Filme in den USA zusammengeschnürt als Doppelpack unter dem Titel "Grindhouse" in die Kinos gebracht. Jetzt (19. Juli) kommt in Österreich zuerst Tarantinos Autoverfolgungsfilm "Death Proof" solo in die Lichtspielhäuser, am 23. August wird der Horrorstreifen "Planet Terror" von Rodriguez ebenfalls solo folgen.

In "Death Proof" geht es um einen Stuntman, der mit seinem aufgemotzten Wagen vier junge Frauen kaltblütig ermordet. Kurt Russell, bekannt aus John Carpenters Filmen "Die Klapperschlange" und "Das Ding aus einer anderen Welt" bekannt, spielt den psychopathischen Stuntman Mike, der schließlich selber vom Jäger zum Gejagten wird, als eine Gruppe anderer Mädchen zur Rache aufbricht - ebenfalls mit einem Auto.

Der Streifen ist eine Reminiszenz an die wilden Frauen auf Rädern aus der Blütezeit des Schundfilms der 70er Jahre. Seine Heldinnen sind Amazonen in Hotpants. Die furchtlosen Enkelinnen von Russ Meyers Frauen-Gang in "Faster, Pussycat Kill! Kill!" sind nicht gerade zimperlich. Sexismus-Debatten würden an ihnen abprallen wie die Blicke uninteressanter Männer.

Wenn Tarantino Blech- und Körperteile fliegen lässt, restauriert er ironisch ein Filmgenre, dessen Artefakte inzwischen nur noch in abgenudelten Kopien kursieren. Entsprechend zugerichtet präsentiert sich "Death Proof" mit zerkratztem Vorspann und unsauberen Schnitten gerade so, als handele es sich um eine geflickte Kopie aus dubioser Quelle. Die cinephile Besessenheit, die sich weigert erwachsen zu werden, inszeniert Tarantino virtuos. Stilsicher sammelt, plündert und zitiert er und generiert dabei ein postmodernes Exploitation Kino. Zu clever, um wirklich dreckig zu sein und ein Höllen-Spaß.

Kinotipps
Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Nach einem Doppel-Date gibt sich ein treuer Ehemann wilden Tagträumen hin

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977