Das zweite Leben des Monsieur Alain

Tragikomödie, Frankreich 2018

In TV und Kino finden: Fabrice Luchini, Leïla Bekhti, Rebecca Marder, Hervé Mimran

Das zweite Leben des Monsieur Alain

Ein Schlaganfall zwingt den Topmanager Fabrice Luchini zum Umdenken – und bringt ihn auf den Jakobsweg.

Manche Leute begreifen einfach nicht, wenn ihnen das Schicksal ein paar ziemlich laute Warnungen in den Alltag funkt. Alain (Fabrice Luchini) ist ein Musterbeispiel dieser Spezies – der Geschäftsmann arbeitet, bis der Rauch aufsteigt, hat keine Zeit für sein dahinsiechendes Privatleben (inklusive Familie) und lässt auch im größten Stress keine Ausrede gelten, um nicht zu arbeiten. Auch dann nicht, wenn ihm schwummrig wird oder er gar kurz in die Ohnmacht abtaucht. Endergebnis der jahrelangen sturen Ochsentour: Ein mittelschwerer Schlaganfall fegt den Manager in der französischen Automobilindustrie auf die Bretter.

Ein Arbeitstier, das spät zur Besinnung kommt

Von einem Tag auf den anderen ist das Leben völlig neu gewichtet – was gestern noch wichtig war, daran erinnert sich Alain teilweise nicht mal mehr richtig. Er braucht die Hilfe der toughen Logopädin Jeanne (Leïla Bekhti), selbst das richtige Denken ist keine Selbstverständlichkeit mehr. Gekündigt, weil aus Sicht seiner Arbeitgeber ein hoffnungsloser Fall, bleibt ihm nur eine sinnstiftende Vision: mit Tochter Julia (Rebecca Marder) den Jakobsweg zu durchwandern … Pilgerwege sind ein beliebtes Motiv für Erzählungen. Genau das ist der Haken an Das zweite Leben des Monsieur Alain, denn, um im Bild zu bleiben: Alles, was hier über Läuterung erzählt wird, haben wir schon zigmal gesehen; der Weg ist ausgehatscht wie nur was. Allerdings basiert der Film auf einer wahren Geschichte.

Kinotipps
Endlich Tacheles

Endlich Tacheles [KINOTIPP]

Dokumentarfilm über einen Juden aus Berlin und seine verrückte Idee gegen das Vergessen

Kinotipps
The Lost Leonardo

The Lost Leonardo [KINOTIPP]

Insider-Doku über Salvator Mundi, das wertvollste Gemälde der Welt

Kinotipps
In Liebe lassen

In Liebe lassen [KINOTIPP]

40-Jähriger muss seine Krebserkrankung akzeptieren lernen und Frieden mit dem Tod zu schließen

Kinotipps
Licorice Pizza

Licorice Pizza [KINOTIPP]

Paul Thomas Anderson widmet sich mit dieser turbulenten Romanze dem Erwachsenwerden, der Liebe und den 70er-Jahren

Kinotipps
Kesisme: Iyi Ki Varsin Eren

Kesisme: Iyi Ki Varsin Eren [KINOTIPP]

Auf tragische Weise kreuzen sich die Lebenswege eines türkischen Jungen und eines Soldaten

Kinotipps
Wanda, mein Wunder

Wanda, mein Wunder [KINOTIPP]

Polin Wanda hilft einer wohlhabenden Schweizer Familie – aber nicht ohne Hoppalas