Das Werwolfspiel

Horror/Thriller, A 2012
Ein Rollenspiel mit ernsten Folgen

Ein Rollenspiel mit ernsten Folgen

Mystery made in Austria: In "Werwolfspiel" von Johanna Rieger will sich eine Ärztin einem lange gehüteten Geheimnis aus der Vergangenheit stellen. Der Mysterythriller kommt am 5. Mai in die Kinos.

Das Rollenspiel "Die Werwölfe vom Düsterwald", das sie mit ehemaligen Spielkameraden spielt, nimmt dabei eine besondere Rolle ein. Es entwickelt ein Eigenleben und fordert nach und nach seine Opfer. Schon mit der langen Fahrt zum abgelegenen Ferienhaus ihrer Familie in Oberösterreich wird spürbar, wie sich die Hauptfigur Rosa (Johanna Rieger), eine in Wien lebende Ärztin, nach 25 Jahren der Vergangenheit stellen muss. Das muss sie auch gegen ihren Willen, mit allen notwendigen Konsequenzen, um in Zukunft endlich nicht mehr mit dem so lange wohlgehüteten, dunklen und drückenden Geheimnis leben zu müssen.

Das beklemmende Setting im Haus und das Eintreffen der "Spielkameraden" von damals lässt spüren, dass die gemeinsame Anwesenheit an diesem Ort die Menschen verändert, Abgründe öffnet, Aggressionen schürt und gegenseitigen Anschuldigungen einen Raum öffnet, in dem alles möglich scheint.

"Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen", sagt Rosa zu Beginn des Rollenspieles "Die Werwölfe vom Düsterwald" zu ihren Mitspielern. Das daraufhin von Rene (Erich Knoth) lapidar entgegnete "Alles leiwand?!" wird nicht eintreffen. Das Spiel entwickelt ein surreales Eigenleben und fordert nach und nach seine blutigen Opfer, denn Schuld verjährt nicht.

In den Hauptrollen sind Julia Prock-Schauer und Markus Zett zu sehen. Der Film startet vorerst im Burgkino und ist anschließend auch österreichweit zu sehen.

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder

Kinotipps
Das Wunder von Marseille

Das Wunder von Marseille [KINOTIPP]

Geschichte des Schachweltmeisters Fahim Mohammad, der als Flüchtling aus Bangladesch nach Frankreich emigrierte

Kinotipps
Booksmart

Booksmart [KINOTIPP]

Zwei Bücherwürmer wollen am Ende ihrer Highschool-Zeit auch endlich einmal Spaß haben

Kinotipps
Lieber Antoine als gar keinen Ärger

Lieber Antoine als gar keinen Ärger [KINOTIPP]

Turbulent, schräg und lustig – diese französische Komödie steckt voller Direktheit, frischem Humor und macht vor allem Laune

Kinotipps
Last Christmas

Last Christmas [KINOTIPP]

Inspiriert von der Musik des verstorbenen Superstars George Michael entstand diese weihnachtliche RomCom

Kinotipps
Le Mans 66 - Gegen jede Chance

Le Mans 66 – Gegen jede Chance [KINOTIPP]

Der amerikanische Traum hatte sieben Liter Hubraum, acht Zylinder und nur einen Zweck: Ferrari beim größten Rennen der Welt zu ...