Das unerwartete Glück der Familie Payan

Komödie, F 2016

Sehr spätes Mutterglück für die überraschte Nicole

Baby statt Wechseljahre: Nicole wird mit 49 Jahren unverhofft schwanger. Dabei ist sie längst Großmutter. Die französische Familienkomödie "Das unerwartete Glück der Familie Payan" nähert sich mit Humor dem ernsten Thema einer späten Mutterschaft.

Nicole (Karin Viard) ist in letzter Zeit nicht gut beieinander, schlecht ist ihr auch ständig. So hat sie sich das letzte Mal gefühlt, als sie schwanger war. Moment mal Ja, ein Test und der Frauenarzt bringen Gewissheit: Nicole bekommt ein Baby! Ihre Freude hält sich allerdings in Grenzen, denn sie ist 49 und lebt gefühlt in einem Haus voller Schutzbedürftiger. Zählen wir auf: Nicole hat einen erwachsenen Sohn und eine erwachsene Tochter. Letztere wohnt im Hotel Mama und hat selbst eine Tochter, ist aber nicht fähig, Verantwortung zu übernehmen, weshalb Nicole sich auch um ihre Enkelin kümmern muss. Dann wäre da noch die pflegebedürftige Oma und ihr lascher, seit zwei Jahren arbeitsloser Ehemann (Philippe Rebbot). Wie soll sich da noch ein weiteres Familienmitglied ausgehen? Zur Erleichterung aller entscheidet sich Nicole zur Abtreibung - und dreht noch im Wartezimmer um. Nein, abzutreiben schafft sie nicht, also kommt eben noch ein Payan auf die Welt. Womit sich das Chaos in der Familie endgültig Bahn bricht...

Das französische Kino beherrscht zweierlei hervorragend: Erstens Figuren auf die Leinwand zu bannen, die wie echte Menschen wirken und niemals wie Schauspieler; zweitens Geschichten zu erzählen, in denen Humor und Drama wunderbar miteinander auskommen. Wobei der Humor stets einen leichten Überhang hat, damit man eh mit einem Lächeln aus dem Kino geht. Diese Formel geht auch hier auf. Viel Spaß!

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Regisseurin Gabriele Neudecker wirft in ihrer Dokumentation einen Blick hinter die dämonischen Masken der Krampus- und ...

Kinotipps
Spider-Man: A new Universe

Spider-Man: A new Universe

Mit Miles Morales betritt einer der beliebtesten Spider-Man-Köpfe der letzten Jahre die große Leinwand – und wird dabei von ...

Kinotipps
Mortal Engines: Krieg der Städte

Mortal Engines: Krieg der Städte

Regisseur Peter Jackson (Der Herr der Ringe, Der Hobbit) wagt sich an ein weiteres als „unverfilmbar“ gehandeltes Werk: In der ...

Kinotipps
In my Room

In my Room

Regisseur Ulrich Köhler (Schlafkrankheit) lässt Hans Löw durch eine Welt wandern, die plötzlich menschenleer erscheint.

Kinotipps
Climax

Climax

Gaspar Noé (Enter The Void) öffnet wieder einmal das Tor zur Hölle, diesmal in Form eines Hardcore-Drogentrips, der über eine ...