Das Mädchen Wadjda

Drama, KSA/D 2012
Wadjda lernt für den Koran-Wettbewerb

Wadjda lernt für den Koran-Wettbewerb

Ein Mädchen wünscht sich ein Fahrrad. Das ist hierzulande und in vielen anderen Ländern keine große Sache - würde die Geschichte nicht in Saudi-Arabien spielen. Regisseurin Haifaa Al Mansour hat mit "Das Mädchen Wadjda" großes Kino geschaffen, das herzerwärmend und beinhart zugleich ist.

Wadjda (Waad Mohammed) ist ein sportliches Mädchen. In der Schule fällt sie vor allem durch mangelnde "Weiblichkeit" und ein großes Mundwerk auf. Sie möchte unbedingt den grünen Drahtesel aus dem Geschäft, das am Schulweg liegt. Doch sie lebt in Riad, Saudi-Arabien, und dort schickt es sich für Mädchen nicht, Rad zu fahren. Weil sie dann keine Kinder mehr bekommen können.

Wadjda überlegt, wie sie zu ihrem Rad kommen könnte. Ein Koran-Wettbewerb an ihrer Schule wäre eine Möglichkeit, mit dem Preisgeld könnte sie es kaufen. Also lernt die 11-Jährige Suren auswendig und übt mit ihrer Mutter singen - Wadjdas Lehrerin sieht in der plötzlichen Wandlung von der Querulantin zur vorbildlichen Musterschülerin ein göttliches Wunder...

"Das Mädchen Wadjda", ein Film gegen die gesellschaftlichen Widerstände in Saudi-Arabien, ist ein überaus poetischer Film, der Herz und Seele berührt. Regisseurin Haifaa Al Mansour erhielt dafür den Spezialpreis des Deutschen Films.

Kinotipps
Kirschblüten & Dämonen

Kirschblüten & Dämonen

Fortsetzung des Familiendramas von Doris Dörrie

Kinotipps
Tea with the Dames - Ein Unvergesslicher Nachmittag

Tea with the Dames - Ein Unvergesslicher Nachmittag

Maggie Smith, Judy Dench, Eileen Atkins und Joan Plowright in Plauderstimmung

Kinotipps
Asche ist reines Weiß

Asche ist reines Weiß

Gangsterfilm und Roadmovie aus China

Kinotipps
Avengers: Endgame

Avengers: Endgame

Alle Fäden des Marvel-Universum laufen zum ultimativen Showdown zusammen

Kinotipps
Ein letzter Job

Ein letzter Job

Thriller mit Michael Caine, Jim Broadbent und Ray Winstone

Kinotipps
Vorhang auf für Cyrano

Vorhang auf für Cyrano

Liebeserklärung an das Paris der Belle Epoque und an das Theater an sich