Das Leben gehört uns

Drama, F 2011
Anfangs scheint das Glück des Paares perfekt

Anfangs scheint das Glück des Paares perfekt

Valerie Donzelli erzählt in ihrem autobiografischen Film "Das Leben gehört uns" die Geschichte eines jungen Paares, das gegen den Gehirntumor seines Kindes kämpft. Ein ungewöhnliches und sehenswertes Werk, der sich zwischen Drama, Romanze und Komödie bewegt.

In "Das Leben gehört uns" trifft Roméo auf Juliette. Die beiden werden ein Paar, ihr Glück scheint perfekt. Juliette schenkt Roméo einen Sohn: Doch der kleine Bub hat einen Gehirntumor, die Heilungschancen sind gering. Mit bewundernswerter Kraft kämpfen die beiden gegen die Krankheit ihres Sohnes und um die Zukunft ihrer Beziehung. Sie wissen beide, dass der Weg lang sein wird und Opfer verlangt - und das Leben danach weitergeht.

Die 39-jährige Regisseurin spielt in dem stark autobiografischen Film zusammen mit ihrem ehemaligen Lebenspartner Jérémie Elkaïm die Hauptrolle. Doch statt eines Krankenhausdramas oder Beziehungsmelodrams liefert Donzelli einen Film, der im Grunde eine Hymne an das Leben ist. Donzelli bringt mit Musik und fast grotesken Szenen manchmal sogar eine Art "Wohlfühlton" in das Drama. "Das Leben gehört uns" wurde 2011 bei den Filmfestspielen in Cannes gezeigt.

Kinotipps
Antonio Um Dois Tres

Antonio Um Dois Tres

Kinotipps
Ploey - Du fliegst niemals allein

Ploey - Du fliegst niemals allein

Kinotipps
Ciao Chérie

Ciao Chérie

Kinotipps
Krystal

Krystal

Kinotipps
Der Affront

Der Affront

Kinotipps
Phaidros

Phaidros