Das Lächeln der Sterne

Drama/Romanze, USA/AUS 2008
Zwei konträre Charaktere, die zueinander finden

Zwei konträre Charaktere, die zueinander finden

Die Macht der Liebe überdauert den Tod. Mit diesem poetischen Thema seiner Romane wurde Nicholas Sparks weltberühmt. Nach "Message in a Bottle" (1999) oder "Wie ein einziger Tag" (2002) kommt nun eine neue Sparks-Adaption von George C. Wolfe die Kinos. "Das Lächeln der Sterne" zeigt Richard Gere an der Seite von Diane Lane.

Der 59-jährige Gere spielt einen Arzt, dessen Leben nach einer tragischen Operation aus den Fugen gerät. Eine Patientin ist unter seinen Augen verblutet. Er reist an die amerikanische Ostküste und will den Mann der Verstorbenen um Vergebung bitten. In einem verwunschenen Hotel begegnet er der allein stehenden Mutter Annabelle (Lane), die den Tod ihres Vaters und die Trennung von ihrem untreuen Mann verkraften muss. Die Begegnung hat für beide Folgen...

Die Handlung ähnelt in ihren Grundzügen den beiden Sparks-Verfilmungen "Message in a Bottle" und "Nur mit Dir" (2002). Zwei ungleiche Menschen verlieben sich ineinander. Als Paar vereint ändert sich ihr Leben zum Besseren. Schicksalsschläge in Gestalt von Gevatter Tod erschüttern die Handlung.

Der Originaltitel "Nights in Rodanthe" ist ein Verweis auf den Handlungsort: Der idyllische Küstenort Rodanthe an der amerikanischen Ostküste wird entsprechend auffällig in Szene gesetzt. Ein altes Hotel, das auf Pfeilern fast schon im Ozean steht, rundet die sehenswerte Kulisse ab. Doch der Film schlägt größtenteils seinen Reiz aus dem Leinwandpaar Gere und Lane, die nach "The Cotton Club" (1984) und "Untreu" (2002) zum dritten Mal gemeinsam auftreten.

Schlicht unverständlich ist der deutsche Titel. Sogar Regisseur George C. Wolfe zeigte sich bei der Deutschlandpremiere Anfang Oktober in Berlin überrascht: "Wie heißt der Film auf Deutsch? "Das Lächeln der Sterne" - keine Ahnung warum."

 

In TV und Kino finden: Richard Gere, Diane Lane, Christopher Meloni, George C. Wolfe

Kinotipps
Zwei wie Pech und Schwefel

„Zwei wie Pech und Schwefel“ [KINOTIPP]

Weil eine Schlägertruppe ihren neuen Strandbuggy demoliert hat, lassen Bud Spencer und Terence Hill die Fäuste sprechen

Kinotipps
Red Rocket

„Red Rocket“ [KINOTIPP]

Ex-Pornostar Simon Rex lässt Los Angeles hinter sich und geht zurück nach Texas

Kinotipps
Loving Highsmith

„Loving Highsmith“ [KINOTIPP]

Porträt der Krimiautorin Patricia Highsmith, die mit „Zwei Fremde im Zug" und „Der talentierte Mr. Ripley“ Weltliteratur schrieb

Kinotipps
The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

„The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ [KINOTIPP]

Sandra Bullock, Channing Tatum, Brad Pitt und Daniel Radcliffe auf Abenteuerreise im Dschungel

Kinotipps
Alles ist gutgegangen

„Alles ist gutgegangen“ [KINOTIPP]

Nach dem Schlaganfall ihres Vaters müssen sich Sophie Marceau und Géraldine Pailhas mit dem Thema Sterbehilfe auseinandersetzen

Kinotipps
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

„Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“ [KINOTIPP]

Deutsch-türkische Mutter kämpft um die Freilassung ihres Sohnes aus dem Gefangenenlager Guantánamo!