Das Fräulein

Drama/ , D/CH/BIH 2006
Die Schweiz als gelobtes Land?

Die Schweiz als gelobtes Land?

Drei Migrantinnen aus dem ehemaligen Jugoslawien prallen in der Schweiz mit ihren Wünschen und Träumen aufeinander. Regisseurin Andrea Staka greift mit "Das Fräulein" auch eigene Erfahrungen auf: Ihre Familie stammt aus Bosnien, während sie selbst in der Schweiz aufwuchs. Für den Film bekam sie den "Goldenen Leoparden" von Locarno.

"Das Fräulein" erzählt die Geschichte vom Zusammentreffen dreier Frauen aus verschiedenen Generationen in einer Zürcher Kantine. Alle drei sind Migrantinnen aus dem ehemaligen Jugoslawien. Die 50-jährige Serbin Ruza (Mirjana Karanovi, bekannt aus "Esmas Geheimnis - Grbavica"), als Inhaberin der Kantine zu bescheidenem Wohlstand gelangt, schätzt ihr beschauliches Leben in der Schweiz. Ihre langjährige Mitarbeiterin Mila (Ljubica Jovi), zehn Jahre älter als Ruza, arbeitet hart, um sich den Traum vom Eigenheim in ihrer Heimat Kroatien zu erfüllen. Als die impulsive 22- jährige Ana (Marija Skaricic) aus Sarajevo ebenfalls in der Kantine zu arbeiten beginnt, gerät die eingespielte Routine ins Wanken. Die drei Frauen sind gezwungen, ihre Lebensentwürfe zu hinterfragen.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage