Das finstere Tal

Western, A/D 2014
Greider hat noch eine Rechnung offen

Greider hat noch eine Rechnung offen

Das finstere Tal" ist einer der coolsten österreichischen Filme der letzten Jahrzehnte. Erfolgsregisseur Andreas Prochaska ist mit seinem Alpenwestern ein Rachestück der Extraklasse gelungen, das in der Tonalität Quentin Tarantino und Sergio Leone näher ist als dem Gros der heimischen Produktionen.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts taucht ein Fremder aus Amerika in einem abgelegenen Tiroler Hochtal auf. Der Fotograf Greider (Sam Riley) wird, da er gut bezahlt, bei der Witwe Gader (Carmen Gratl) und ihrer Tochter Luzi (Paula Beer) einquartiert. Dies entscheiden die sechs Söhne des Brenner-Bauern, des unbeschränkten Herrschers über das Tal.

Während Greider ausgesucht höflich und zurückhaltend agiert, terrorisieren die Brüder unter Führung von Hans (Tobias Moretti) die Dorfbewohner. Doch bald bricht der Winter herein, und das Tal ist von der Außenwelt abgeschnitten. Mit dem ersten Schnee kommt auch der erste Tote. Und spätestens beim zweiten ist klar, dass es sich nicht um Unfälle handelt - und dass Greider einen undurchsichtigen Racheplan verfolgt.

Kinotipps
Wildhexe

Wildhexe

Kinotipps
Career Day mit Hindernissen

Career Day mit Hindernissen

Kinotipps
Intrigo - Tod eines Autors

Intrigo - Tod eines Autors

Kinotipps
The Guilty

The Guilty

Kinotipps
Wuff

Wuff

Kinotipps
Hunter Killer

Hunter Killer