Das erste Jahrhundert des Walter Arlen

Dokumentarfilm, Österreich 2018

Das erste Jahrhundert des Walter Arlen

Geboren in Wien-Ottakring musste der Österreicher Walter Arlen 1938 in die USA flüchten. Seinen Wiener Schmäh hat sich der sympathische fast 100-Jährige aber trotzdem bewahrt. In einem bewegenden Porträtfilm erzählt der Komponist, wie er seine traumatischen Erlebnisse mithilfe seiner Musik verarbeiten konnte.

Die Nazizeit hat sein Leben und Schaffen geprägt – als junger Mann kam Walter Arlen in die USA. Seine Mutter hatte Selbstmord begangen, sein Vater war gefangen genommen worden. Dabei wollte Arlen eigentlich in Wien leben und Komponist werden. Erst spät veröffentlicht er seine Werke, in denen er die Schrecken seiner Kindheit verarbeitet. Bis dahin ist er als Musikkritiker in Los Angeles tätig. Als über 90-Jähriger reist er zurück nach Wien.

Kinotipps
Mirai - Das Mädchen aus der Zukunft

Mirai – Das Mädchen aus der Zukunft [KINOTIPP]

Ein großer Bruder hat’s nicht immer leicht …

Kinotipps
Rocketman

Rocketman [KINOTIPP]

Elton John bekommt endlich sein eigenes Biopic – passend zum Künstler als kunterbuntes und extravaganter Musikfilm inszeniert

Kinotipps
Ma - Sie sieht alles.

Ma - Sie sieht alles. [KINOTIPP]

Kinotipps
CaRabA # Leben ohne Schule

CaRabA #LebenohneSchule [KINOTIPP]

Kinotipps
High Life

High Life [KINOTIPP]

In ihrem ersten englischsprachigen Film schickt die französische Meisterregisseurin Claire Denis Robert Pattinson auf eine ...

Kinotipps
Jonathan

Jonathan [KINOTIPP]

Ansel Elgort (Baby Driver) stibitzt in diesem vielschichtigen Sci-Fi-Drama seinem Bruder die Freundin (Suki Waterhouse). ...