Das Duell der Magier

Abenteuer/Fantasy, USA 2010
Nicolas Cage ist magisch

Nicolas Cage ist magisch

Mystik und Magie stehen im Kino weiter hoch im Kurs: In "Duell der Magier" mit Nicolas Cage in einer der Hauptrollen rührt Disney in seinem Zauberkessel ein flottes Action-Spektakel mit romantischen Elementen an und gibt dazu die Merlin-Sage und ein bisschen Slapstick. Zwei Erben des großen Merlin ziehen im New York des Jahres 2010 einen jungen Mann in ihre seit 1.300 Jahren andauernde Fehde.

Im 7. Jahrhundert waren Balthazar Blake (Cage) und Maxim Horvath (Alfred Molina) Lehrlinge Merlins. Doch beide verliebten sich in ihre Gefährtin Veronica (Monica Bellucci). Maxim läuft zur bösen Hexe Morgana über und beginnt einen Jahrhunderte langen erbitterten Kampf. In dem nerdigen Physikstudenten Dave Stutler (Jay Baruchel) findet Balthazar schließlich einen Auserwählten, der das Duell entscheiden könnte. Doch Dave ist die Liebe zunächst wichtiger als das Retten der Welt, vor allem weil Zaubern gar nicht so leicht zu lernen ist.

Im Original heißt der Film "The Sorcerer's Apprentice" - "Der Zauberlehrling". Die Goethe-Ballade hat Disney schon 1940 im Episoden-Trickfilm "Fantasia" mit Mickey Mouse in Szene gesetzt. 2010 entfernt man sich weiter von der Vorlage. Rebellierende Besen und schäumende Badewannen sind Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer und Regisseur Jon Turteltaub zu wenig. Sie lassen Eisenvögel fliegen, chinesische Drachen lebendig werden und Autos durch Spiegelwelten jagen. Es ist alles kindgerecht, mit viel Abrakadabra und mystischen Feuerzeichen, dennoch wirkt die niedliche "Zauberlehrling"-Szene dazwischen wie aus einer anderen, verzauberten Kinderwelt.

Aus einem anderen Film - nämlich Christopher Nolans Magier-Krimi "Prestige" (2006) - scheint einem die Faszination von Bastler Dave für mächtig blitzende Teslaspulen bekannt. Wirkt wie Ideenklau, aber schließlich wird in "Duell der Magier" Zauberei durch Physik erklärt - von wegen substanzlose Materie und Tanz der Moleküle. Im Endkampf wird Dave seine beiden Talente im Kampf gegen das Böse vereinigen.

"Duell der Magier" ist eine unterhaltsame, stellenweise witzige, aber auch klebrig-kitschige Mischung aus Action, Fantasy, Komödie und Romanze. Mit dem nächtlichen New York als Hintergrund ist die Anlehnung an Superhelden-Verfilmungen der vergangenen Jahre nicht zu übersehen.

Kinotipps
The Sun Is Also A Star

The Sun Is Also A Star

Charles Melton und Yara Shahidi laufen auf der Straße ineinander – es funkt gewaltig. Aber für eine neue Liebe stehen die ...

Kinotipps
John Wick: Kapitel 3

John Wick: Kapitel 3

Als Rächer im Anzug kehrt Keanu Reeves fulminant zurück auf die große Leinwand

Kinotipps
Urfin - Der Zauberer von Oz

Urfin - Der Zauberer von Oz

Der böse Urfin wird neuer Herrscher von Oz – und nur Dorothy kann etwas dagegen unternehmen

Kinotipps
Kleine Germanen

Kleine Germanen

Anhand animierter Comicszenen, Protestaufnahmen und Interviewmaterial beschäftigt sich die Doku mit der rechtsextremen Neuen ...

Kinotipps
Ayka

Ayka

Samal Yeslyamova stellt sich als illegale Einwanderin in Moskau einer existentiellen Entscheidung

Kinotipps
Aladdin

Aladdin

Disneys große Realverfilmung aus 1001 Nacht als ein überbordendes Fest für die Sinne