Dan - Mitten im Leben!

Komödie/Drama, USA 2007
Dan trifft Traumfrau Marie

Dan trifft Traumfrau Marie

Eine Frau und zwei Männer in einer romantischen Komödie - das verspricht für den Zuschauer nicht gerade ein Feuerwerk an Überraschungen. Und so ist es auch bei "Dan - Mitten im Leben!". Trotzdem ist US-Regisseur Peter Hedges eine unterhaltsame, humorvolle und dabei nicht platte Geschichte gelungen.

Zu verdanken hat er das vor allen Dingen seinen Darstellern: Steve Carell ("Little Miss Sunshine") verkörpert mit viel Fingerspitzengefühl den verwitweten jungen Familienvater und Ratgeber-Kolumnisten Dan. Dabei verkneift der Comedy-Superstar sich seinen Brachial-Humor, mit dem er noch als "Jungfrau (40), männlich, sucht" genervt hat. Dan stellt fest, dass Theorie und Praxis im wirklichen Leben oft sehr viel weiter auseinanderliegen.

Bei einem Solo-Abstecher vom großen alljährlichen Familientreffen auf Rhode Island holt ihn, der nach vier Jahren noch nicht über den Tod seiner Frau hinweggekommen ist, die Realität auf geradezu wundervolle Weise ein. In einem Buchladen begegnet er Marie (Juliette Binoche). Beide haben die gleiche intellektuelle Wellenlänge und fühlen sich auf Anhieb vom anderen angezogen. Voller Begeisterung schwärmt Dan seiner Sippschaft von dieser Frau vor. Alle - vor allem die von ihm so begluckten Töchter - sind begeistert, dass Dan endlich sein eigenes (Liebes-)Leben wieder in die Hand nimmt. Da betritt sein attraktiver, jüngerer Bruder Mitch (Dane Cook) den Raum und stellt Dan seine neue große Liebe vor: Es ist Marie.

Nun hätten es sich die Filmemacher einfach machen können, indem sie den konkurrierenden Bruder, der auch noch Fitnesstrainer ist, auf eine unsympathische Dumpfbacke reduzieren. Sein bis dato musterhaft lebender Bruder Dan dagegen steht sich - wieder einmal - selbst im Weg. Krampfhaft versucht er seine Gefühle zu unterdrücken, Distanz zu Marie zu schaffen, bemüht sich dabei vergeblich, seinen Bruder, den geläuterten Playboy, ins schlechte Licht zu rücken. Doch all seine Versuche gehen nach hinten los - und führen zu den für eine Komödie wohl unerlässlichen Situationen wie einer unfreiwilligen gemeinsamen Dusche oder dem Sturz vom Hausdach.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage