Dan - Mitten im Leben!

Komödie/Drama, USA 2007
Dan trifft Traumfrau Marie

Dan trifft Traumfrau Marie

Eine Frau und zwei Männer in einer romantischen Komödie - das verspricht für den Zuschauer nicht gerade ein Feuerwerk an Überraschungen. Und so ist es auch bei "Dan - Mitten im Leben!". Trotzdem ist US-Regisseur Peter Hedges eine unterhaltsame, humorvolle und dabei nicht platte Geschichte gelungen.

Zu verdanken hat er das vor allen Dingen seinen Darstellern: Steve Carell ("Little Miss Sunshine") verkörpert mit viel Fingerspitzengefühl den verwitweten jungen Familienvater und Ratgeber-Kolumnisten Dan. Dabei verkneift der Comedy-Superstar sich seinen Brachial-Humor, mit dem er noch als "Jungfrau (40), männlich, sucht" genervt hat. Dan stellt fest, dass Theorie und Praxis im wirklichen Leben oft sehr viel weiter auseinanderliegen.

Bei einem Solo-Abstecher vom großen alljährlichen Familientreffen auf Rhode Island holt ihn, der nach vier Jahren noch nicht über den Tod seiner Frau hinweggekommen ist, die Realität auf geradezu wundervolle Weise ein. In einem Buchladen begegnet er Marie (Juliette Binoche). Beide haben die gleiche intellektuelle Wellenlänge und fühlen sich auf Anhieb vom anderen angezogen. Voller Begeisterung schwärmt Dan seiner Sippschaft von dieser Frau vor. Alle - vor allem die von ihm so begluckten Töchter - sind begeistert, dass Dan endlich sein eigenes (Liebes-)Leben wieder in die Hand nimmt. Da betritt sein attraktiver, jüngerer Bruder Mitch (Dane Cook) den Raum und stellt Dan seine neue große Liebe vor: Es ist Marie.

Nun hätten es sich die Filmemacher einfach machen können, indem sie den konkurrierenden Bruder, der auch noch Fitnesstrainer ist, auf eine unsympathische Dumpfbacke reduzieren. Sein bis dato musterhaft lebender Bruder Dan dagegen steht sich - wieder einmal - selbst im Weg. Krampfhaft versucht er seine Gefühle zu unterdrücken, Distanz zu Marie zu schaffen, bemüht sich dabei vergeblich, seinen Bruder, den geläuterten Playboy, ins schlechte Licht zu rücken. Doch all seine Versuche gehen nach hinten los - und führen zu den für eine Komödie wohl unerlässlichen Situationen wie einer unfreiwilligen gemeinsamen Dusche oder dem Sturz vom Hausdach.

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder

Kinotipps
Das Wunder von Marseille

Das Wunder von Marseille [KINOTIPP]

Geschichte des Schachweltmeisters Fahim Mohammad, der als Flüchtling aus Bangladesch nach Frankreich emigrierte

Kinotipps
Booksmart

Booksmart [KINOTIPP]

Zwei Bücherwürmer wollen am Ende ihrer Highschool-Zeit auch endlich einmal Spaß haben

Kinotipps
Lieber Antoine als gar keinen Ärger

Lieber Antoine als gar keinen Ärger [KINOTIPP]

Turbulent, schräg und lustig – diese französische Komödie steckt voller Direktheit, frischem Humor und macht vor allem Laune

Kinotipps
Last Christmas

Last Christmas [KINOTIPP]

Inspiriert von der Musik des verstorbenen Superstars George Michael entstand diese weihnachtliche RomCom

Kinotipps
Le Mans 66 - Gegen jede Chance

Le Mans 66 – Gegen jede Chance [KINOTIPP]

Der amerikanische Traum hatte sieben Liter Hubraum, acht Zylinder und nur einen Zweck: Ferrari beim größten Rennen der Welt zu ...