Dagegen muss ich etwas tun

A 2009
Porträt einer Widerstandskämpferin

Porträt einer Widerstandskämpferin

"Dagegen muss ich etwas tun." Den Satz, der später zum Titel von Tina Leichs filmischem Porträt der Widerstandskämpferin Hilde Zimmermann werden sollte, äußert die Protagonistin eher beiläufig und unvermittelt, während sie der Interviewerin ein Foto aus den frühen Vierzigerjahren erklärt. Das Foto zeigt russische Kriegsgefangene, die gerade von Soldaten der Wehrmacht abgeführt werden.

Unter den Gefangenen befindet sich eine Frau in Zivilkleidung. Ihr gilt Zimmermanns Aufmerksamkeit: Von ihrem Bruder habe sie damals bereits gehört, dass die Deutschen, wenn sie Partisanen erwischen, auch die Frauen aufhängen. "So wie die Frau geht…" sagt Hilde Zimmermann noch, dann fällt die titelgebende Äußerung.

"Dagegen muss ich etwas tun" zeigt die wichtigsten Stationen von Hilde Zimmermann: Kind des roten Wien, als Jugendliche politische Aktivistin, als junge Frau im Widerstand gegen den Nationalsozialismus, mit Mutter, Bruder und Genossen verhaftet und nach Ravensbrück deportiert. Sie war ihr Leben lang auf der Suche nach einem "liebevollen Weg" zum Sozialismus. Das Porträt von Tina Leisch montiert Interviews, die Brigitte Halbmayr 1999 für das "Videoarchiv Ravensbrück" mit Hilde Zimmermann geführt hat mit Erinnerungen ihrer Mitstreiter und Weggefährten.

Kinotipps
Anne Clark - I'll walk out into tomorrow

Anne Clark - I'll walk out into tomorrow

Kinotipps
Auf der Jagd - Wem Gehört die Natur?

Auf der Jagd - Wem Gehört die Natur?

Kinotipps
Luis und die Aliens

Luis und die Aliens

Herziger Animationsfilm über einen Buben und drei Aliens

Kinotipps
Solo: A Star Wars Story

Solo: A Star Wars Story

Actionreiches Weltraumabenteuer rund um den jungen Han Solo

Kinotipps
Unsere Erde 2

Unsere Erde 2

Teil 2 der legendären BBC-Dokumentation

Kinotipps
Namrud - Troublemaker

Namrud – Troublemaker

Israelischer Palästinenser, Musiker und provokanter Freigeist: Doku über Jowan Safadi