Crash Test Dummies

/ , A 2005
Auch Crash Test Dummies haben Gefühle

Auch Crash Test Dummies haben Gefühle

Bewegen oder bewegt werden, leben oder gelebt werden, das ist die Frage in Jörg Kalts Film "Crash Test Dummies". Den großen Think-Tank an Metaphern für den Lebens-Weg, die das Auto liefert, hat Kalt dabei kräftig angezapft.

Ein junges rumänisches Pärchen, Ana (Maria Popistasu) und Nicoale (Bogdan Dumitrache), reist nach Wien, um mit der Überstellung eines gestohlenen Autos schnell zu Geld zu kommen. Noch ehe der Bukarester Busbahnhof erreicht ist, passiert allerdings schon die erste Panne. Und in Wien angekommen, sitzt man endgültig fest. Der zu überstellende Wagen ist noch nicht gestohlen. Ana, die ein Kind in Bukarest hat, zieht es zurück, Nicolae will weiter westwärts. Bald sind die beiden so blank wie ihre Nerven. Man trennt sich, der Bahnhof Wien-Mitte wird zur Endstation Sehnsucht und zum Knotenpunkt verwickelter Geschichtenstränge.

Ana wird von einem Auto angefahren und vom Kaufhausdetektiv Jan (Simon Schwarz) aus dem Krankenhaus entführt, als eine unbarmherzige Schwester sie der Polizei ausliefern will. Nicolae versucht sich indessen als Straßenmusikant, wird von einem Polizisten zusammengeschlagen und beginnt eine Affäre mit der Reisebüro-Angestellten Dana (Vivian Bartsch). Das verlorene Paar aus dem Osten trifft auf ebenso ziellos herumtreibende Einheimische: Dana schüttet ihre innere Leere mit flüchtigen Vergnügungen und Bettbekanntschaften zu, Jan trauert seiner Ex (Barbara Albert als Krankenschwester) nach. Und Jans Mitbewohnerin Martha (Katrin Resetarits), die als menschlicher Crash Test Dummie und Versuchskaninchen für Pharmafirmen jobbt, stopft sich nonstop mit Medikamenten voll.

Kinotipps
Nuit de la Glisse: Don't Crack Under Pressure - Season 3

Nuit de la Glisse: Don't Crack Under Pressure - Season 3

Kinotipps
Aus dem Nichts

Aus dem Nichts

Kinotipps
Liebe zu Besuch

Liebe zu Besuch

Kinotipps
Paddington 2

Paddington 2

Kinotipps
Happy Death Day

Horror-Kinotipp: Happy Death Day!

Campus-Horror mit feiner Selbstironie

Kinotipps
Helle Nächte

Helle Nächte