Comandante

Dokumentation/ , USA/E 2003
Castro erzählt Stone bereitwillig aus seinem Leben

Castro erzählt Stone bereitwillig aus seinem Leben

Oscar-Preisträger Oliver Stone ("Platoon") porträtiert in "Comandante" den kubanischen Politiker und Privatmann Fidel Castro, der dem US-Regisseur in einer bisher nie gekannten Weise Einblick in sein Leben gewährte. In den USA kam der Streifen nicht gut an, Stone flüchtete vor der Kritik zeitweise nach Frankreich.

"Seit dem Castro-Film waren die Dinge wirklich hart. Jeder war dagegen. Ich glaube, ich sollte eine Weile Amerika fern bleiben", sagte der politische Regisseur laut Internet-Filmdienst imdb.com. Dass der Film über den Diktator tatsächlich an der Grenze zur Verherrlichung wandelt, wird angesichts der interessanten Hauptfiguren aber gerne vergessen.

Stone durfte Castro im Februar 2002 drei Tage lang begleiten, um ein Doku-Porträt über einen der letzten lebenden kommunistischen Staatschefs zu erstellen. "Menschen wie ihm sollte man Fragen stellen, bevor es zu spät ist", so Stone. Castro war wohl außerhalb von Kuba selten so sympathisch auf der Leinwand zu sehen.

Kinotipps
Leo will Alma ein Leben lang zum Lachen bringen

Filmtipp: Die Geschichte der Liebe

Warum sucht Leo so hartnäckig dieses Buch?

Kinotipps
Gekommen, um das Universum zu retten

Filmtipp: Valerian - Die Stadt der tausend Planeten

Bilderrausch von Luc Besson

Kinotipps
Sehr spätes Mutterglück für die überraschte Nicole

Filmtipp: Das unerwartete Glück der Familie Payan

Wenn die Jung-Oma wieder Mama wird

Kinotipps
Anne genießt das Savoir-vivre in Frankreich

Kinotipp: Paris kann warten

Spielfilmregiedebüt mit 81 Jahren: Ein Film von Eleanor Coppola

Kinotipps
Eigentlich hat sich Hannah ihr Leben ganz anders vorgestellt

Kinotipp: Home Is Here

Seltsame Dinge passieren im Haus eines Finanzberaters

Kinotipps
Kati bekommt die Chance, einen Fehler rückgängig zu machen

Kinotipp: Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner

Charmante Sommerromanze