Colombiana

Action/Abenteuer, USA/F 2011
Cataleya ist kampfbereit

Cataleya ist kampfbereit

Die Story ist irgendwie bekannt, die Kampfszenen hat man auch schon mal irgendwo gesehen. Trotzdem kann der neue Megaton-Film "Colombiana" punkten: mit Hauptdarstellerin Zoe Saldana, die aus dem blauen "Avatar"-Schatten tritt und mindestens zwei Gesichter zeigt.

Zerbrechlich und einsam nach dem Mord an ihren Eltern bindet Cataleya sich an ihren Onkel Emilio, einen Auftragsmörder, dem sie schon als Kind erklärt: "Ich möchte ein Killer werden." Als Emilio Cataleyas tödlichen Feldzug gegen das Drogenkartell durchschaut, das dem Mädchen mit neun Jahren die Familie nahm, kommt es zum Zerwürfnis - und zum ersten Mal fließen bei Cataleya Tränen. Ängstlich weist sie auch stets persönliche Fragen ihres Freundes zurück, verschwindet, wenn er hinter ihre harte Fassade schauen will. Diese kalte und zielstrebige Seite zeigt Saldana, wenn ihre Figur - eine Art Latino-Version von Lara Croft - auf blutrünstige Tour geht. Sie will mehr als 30 mal nur den Tod. Dabei kommen mitunter unkonventionelle Mordwaffen wie Hunde und Haie zum Einsatz.

Die Heldin kann sowohl ihren Körper in Lüftungsschächte falten, als auch mit Raketenwerfern hantieren. Saldanas Leistung vom Nahkampf bis zu den emotionalen Momenten mit Cataleyas Freund und Onkel gleichen die manchmal doch eher übertrieben wuchtigen Szenen aus: Mit neun Jahren rammt Cataleya - umzingelt von bewaffneten Gangstern - Marco ein Messer in die Hand und ergreift in Rüschenkragen und Kleid akrobatisch die Flucht durch Kolumbien. Als das FBI ihr auf die Schliche kommt, jagt es die Wohnungstür mit einem Sprengsatz in die Luft, der sämtliche Zimmer verwüstet.

Das sind wohl Zutaten, die es für einen als Adrenalin-Action-Fight-Kino beworbenen Film braucht. Was stark an "Léon - Der Profi" erinnert, ist von Megaton auch als Hommage gedacht. Luc Besson führte damals Regie, bei "Colombiana" zählt er zu den Produzenten.

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder

Kinotipps
Das Wunder von Marseille

Das Wunder von Marseille [KINOTIPP]

Geschichte des Schachweltmeisters Fahim Mohammad, der als Flüchtling aus Bangladesch nach Frankreich emigrierte

Kinotipps
Booksmart

Booksmart [KINOTIPP]

Zwei Bücherwürmer wollen am Ende ihrer Highschool-Zeit auch endlich einmal Spaß haben

Kinotipps
Lieber Antoine als gar keinen Ärger

Lieber Antoine als gar keinen Ärger [KINOTIPP]

Turbulent, schräg und lustig – diese französische Komödie steckt voller Direktheit, frischem Humor und macht vor allem Laune

Kinotipps
Last Christmas

Last Christmas [KINOTIPP]

Inspiriert von der Musik des verstorbenen Superstars George Michael entstand diese weihnachtliche RomCom

Kinotipps
Le Mans 66 - Gegen jede Chance

Le Mans 66 – Gegen jede Chance [KINOTIPP]

Der amerikanische Traum hatte sieben Liter Hubraum, acht Zylinder und nur einen Zweck: Ferrari beim größten Rennen der Welt zu ...