Coffee and Cigarettes

Drama/ , USA 2003
Jim Jarmusch: Der Moment zwischen den Dingen

Jim Jarmusch: Der Moment zwischen den Dingen

Einer von Jim Jarmuschs Lieblingsregisseuren ist der japanische Meister Yasujiro Ozu. Auf dessen Grabstein steht "Der Raum zwischen den Dingen". Und genau auf diesen Raum konzentriert der Anti-Mainstream-Filmemacher immer wieder seine Werke: Sein neuester Episoden-Streifen heißt "Coffee and Cigarettes".

"Aber das Thema sind nicht Kaffee und Zigaretten. Diese Drogen sind nur ein Vorwand, um Charaktere zusammenzubringen, die sich während der 'Wegwerf-Momente' des Tages unterhalten", hat Jarmusch in einem Interview sein Werk umrissen. Er beschreibt den Film als "Erzählung in der Verkleidung von Kurzfilmen". Mit von der Partie sind wieder einmal alte Freunde wie Tom Waits, Iggy Pop und Roberto Benigni.

Dabei ist der Streifen durchaus nicht neu: Jarmusch startete "Coffee and Cigarettes" bereits 1986 kurz nach Drehschluss des Klassikers "Down by Law". Benigni und Steven Wright treffen sich in dem Sechs-Minuten-Stück in einem schmuddeligen Café, rauchen, trinken schwarzen Kaffee und plaudern über allerlei Belangloses. Zwei Jahre später entstand ein ähnlicher Kurzfilm mit Steve Buscemi als Kellner, der sich mit zwei Zwillings-Kunden unterhält.

Als dann 1993 noch die dritte Episode hinzukam - vielleicht die beste überhaupt -, war die Idee zu einem Spielfilm geboren. "Somewhere in California" heißt das kurze Stück, und im Mittelpunkt steht eine witzig-spritzige Plauderei zwischen Tom Waits und Iggy Pop. Allein die Mimik der beiden Kult-Musiker lässt bei Jarmusch-Fans breites Grinsen aufkommen. Und die Wahl, den Streifen wieder einmal in Schwarz-Weiß zu drehen, verleiht ihm nicht nur den üblichen Hauch von Nostalgie nach den schwarz-weißen Momenten des Lebens, sondern auch das schmuddelig verqualmte Flair abgedroschener Kneipen.

Kinotipps
Vice - Der zweite Mann

Vice - Der zweite Mann

Im neuen Biopic von Adam McKay bekommen wir Christian Bale als Dick Cheney, Vizepräsident unter George W. Bush, zu sehen

Kinotipps
Der verlorene Sohn

Der verlorene Sohn

Russel Crowe steckt seinen schwulen Sohn Lucas Hedges in ein Umerziehungscamp, das ihn „heilen“ soll

Kinotipps
Mein Bester & Ich

Mein Bester & Ich

Im Hollywood-Remake des französischen Überraschungshits Ziemlich beste Freunde (2011, mit François Cluzet und Omar Sy) sind ...

Kinotipps
Mabacher - #Ungebrochen

Mabacher - #ungebrochen

Porträt über den „kleinsten YouTuber der Welt“ aus Oberösterreich

Kinotipps
Die Frau des Nobelpreisträgers

Die Frau des Nobelpreisträgers

Als Schriftsteller Jonathan Pryce der Nobelpreis für Literatur verliehen werden soll, packt seine Frau Glenn Close allerlei ...

Kinotipps
Happy Deathday 2U

Happy Deathday 2U

Die hässlichen Babymasken kehren zurück – und Teenagerin Tree (Jessica Rothe) muss abermals ihren Tod in der Zeitschleife erleben