Claires Geheimnis

Drama, F 2008
Wunderbare Schauspielerinnen

Wunderbare Schauspielerinnen

Mit wenigen Worten und dem Verzicht auf Klischees erzählt der französische Thriller "Claires Geheimnis" (2008) von Regisseur Safy Nebbou die Geschichte zweier Mütter. Elsa hat ihr Kind kurz nach der Geburt verloren - und glaubt es sechs Jahre später in Claires Tochter wieder zu erkennen.

Eine besessene Suche und ein unterdrücktes Machtspiel beginnen, getragen von den zwei herausragenden Schauspielerinnen Catherine Frot und Sandrine Bonnaire. Ab Freitag, 6. August, ist der aufwühlende Streifen in unseren Kinos zu sehen. "Du hast eine Vorgeschichte" wirft Alain Valentin (Michel Aumont) seiner bald-Ex-Ehefrau Elsa (Catherine Frot) im Sorgerechtsstreit um den gemeinsamen Sohn vor. Das Publikum wird anfangs noch im Ungewissen darüber gelassen, was die dunkle Vorgeschichte der zutiefst depressiven, im Alltag verlorenen Elsa betrifft. Doch bald soll es sich aufklären: Bei einer Kindergeburtstagsparty sieht Elsa das Mädchen Lola Vigneaux (die bezaubernde Heloise Cunin) und ist überzeugt davon, dass es sich um ihre nach der Geburt verstorbene Tochter Lucie handelt.

Fortan lauert sie Lola vor der Schule auf, verfolgt sie bis zu ihrem Haus, versucht schrittweise mehr über die Kleine zu erfahren. Elsa schleicht sich in das Leben der Vigneaux-Familie ein, spinnt ein Netz aus Lügen und Manipulation, geht hartnäckig und besessen ihrem Instinkt nach. Es dauert nicht lange, bis Lolas Mutter Claire (die fantastische Sandrine Bonnaire) misstrauisch wird - und ein subtiler psychischer Machtkampf zwischen den beiden Müttern beginnt.

"Claires Geheimnis" ist kein typischer Thriller. Der nach einer wahren Geschichte realisierte Film verbindet spannende, beklemmende Thriller-Momente mit dramatischer, kraftvoller Musik und verzichtet dabei stets auf Klischees. Die Unterschiede und Konflikte zwischen Elsa und Claire beschreibt der Streifen nicht mit Worten, sondern differenzierter Kameraführung, Beleuchtung und Akustik. Es ist die laute, hektische Welt, in der sich Elsa inmitten einer langweiligen Arbeit und einer Scheidung wiederfindet. Und es ist das idyllische, luxuriöse Familienleben, das Claire in Gefahr sieht.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage