China Blue

Dokumentation/ , USA 2005
Arbeiten bis zur völligen Erschöpfung

Arbeiten bis zur völligen Erschöpfung

Die DocuZone Austria startet mit September in die neue Saison: Die österreichische Institution für digitale Kinoprojektion präsentiert ab 13. September den US-Dokumentarfilm "China Blue" von Micha X. Peled.

Der globalisierungskritische Film zeigt den Alltag von jugendlichen Arbeiterinnen in einer Jeans-Fabrik in Süd-China. Zu den zehn bisherigen Kinos der DocuZone ist seit September auch das Olympia Kino in Baden dazugestoßen, teilte die DocuZone in einer Aussendung mit.

Die sechzehnjährige Jasmin arbeitet in einer Fabrik, wo hauptsächlich Produkte für den nordamerikanischen und den europäischen Markt gefertigt werden. Jasmins Arbeitstag beginnt um acht Uhr morgens und endet gegen drei Uhr früh. Ihr Monatslohn beträgt etwa sechzig Euro, Sozialleistungen gibt es keine. Den Arbeitsalltag und ihr Heimweh nach den Eltern übersteht Jasmin durch die Freundschaft zu ihren gleichaltrigen Kolleginnen Orchid und Liping sowie durch das Schreiben eines Tagebuchs, in dem sie die Geschichte des Drachen Lady erfindet, die mit Superkräften und Kung Fu die Welt rettet.

Als Vorfilm wird in allen Kinos der dreiminütige Kurzfilm "Untitled_in_case_no_1" des Österreichers Markus Oberndorfer gezeigt. Die "subjektive Raumeroberung" in fotografierten und schließlich animierten Bildern erhielt im Mai den erstmals vergebenen "DocuZone Austria Short Film Award" im Rahmen des VIS Vienna Independent Short Film Festivals.

Kinotipps
Career Day mit Hindernissen

Career Day mit Hindernissen

Kinotipps
Intrigo - Tod eines Autors

Intrigo - Tod eines Autors

Kinotipps
The Guilty

The Guilty

Kinotipps
Wuff

Wuff

Kinotipps
Hunter Killer

Hunter Killer

Kinotipps
Antonio Um Dois Tres

Antonio Um Dois Tres