Chimes At Midnight (Falstaff)

Komödie/Drama, E/CH 1965

Orson Welles hatte Schwierigkeiten, den Film zu vollenden

Nur zwei Jahre nach den Feierlichkeiten zu William Shakespeares 450. Geburtstag begeht man heuer schon wieder ein Gedenkjahr - anlässlich Shakespeares 400. Todestag am 23. April. 50-jähriges Jubiläum feiert zeitgleich Orson Welles' Film "Chimes at Midnight (Falstaff)", der sich auf fünf Dramen Shakespeares beruft, um die Geschichte der Shakespeare-Figur Falstaff zu erzählen.

Welles hatte den Film trotz finanzieller Schwierigkeiten mit einem geringen Budget gedreht und erst negative Kritiken erhalten. Bei den Filmfestspielen von Cannes 1966 erhielt das Werk jedoch zwei Preise und seine Schlachtszenen sollten in die Filmgeschichte eingehen. Das Gartenbaukino nimmt den "bahnbrechenden, aber unterschätzten Film" für zwei Wochen ins Programm.

Kinotipps
Die Kanadische Reise

Die Kanadische Reise

Kleine Lügen, große Geheimnisse!

Kinotipps
Abschied von den Eltern

Abschied von den Eltern

Eindlingliche Schilderung einer Flucht vor den Nazis

Kinotipps
Meine teuflisch gute Freundin

Meine teuflisch gute Freundin

Gewitzte Teenie-Komödie

Kinotipps
Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Anime-Schlacht um den heiligen Gral

Kinotipps
Am Strand

Am Strand

Liebesdrama im prüden England der 1960er-Jahre

Kinotipps
Ocean's 8

Ocean's 8

Das Spin-Off mit geballter Frauenpower