Charlie und die Schokoladenfabrik

Fantasy/Abenteuer, USA/UK 2005
Johnny Depp von seiner Schokoladenseite

Johnny Depp von seiner Schokoladenseite

Vor mehr als 30 Jahren unterhielt Gene Wilder als Schokoladenfabrikant Willy Wonka das Kinopublikum, nun ist es in der zweiten Verfilmung des Roald-Dahl-Romans Johnny Depp. In seiner vierten gemeinsamen Arbeit mit Tim Burton spielt Depp den Chef einer Schokofabrik, der fünf Kinder zu einer Besichtigungstour einlädt.

Im Mittelpunkt dieses zeitlosen, modernen Märchens steht der kleine Junge Charlie (Freddie Highmore) aus ärmlichen Verhältnissen, der davon träumt, einmal diese mysteriöse Fabrik zu besuchen. Sämtliche Arbeiter, darunter auch sein Großvater, wurden vor 15 Jahren entlassen, dennoch werden dort wie von Zauberhand weiterhin gigantische Mengen von Schokolade produziert. Fünf Kinder will der völlig zurückgezogen lebende Fabrikboss in sein Geheimnis einweihen. Zu diesem Zweck versteckt er in den Millionen von Schokoladentafeln, die rund um den Erdball ausgeliefert werden, fünf goldene Eintrittskarten. Zu den ersten glücklichen Gewinnern zählen ein naschsüchtiger Deutscher (Philip Wiegratz), die amerikanische Weltmeisterin im Kaugummikauen (Anna Sophia Robb), eine verzogene Göre reicher Eltern (Julia Winter) sowie ein Videospiel-süchtiger Junge (Jordan Fry) - und eben Charlie.

Gedreht wurde "Charlie und die Schokoladenfabrik" in den britischen Pinewood-Studios, wo die Produktion sieben Hallen belegte. "Ich dachte, wir arbeiten meistens vor der Blue Screen", sagt Highmore. "Aber stattdessen wurden gigantische Sets gebaut." Zu den eindrucksvollen Bauten gehörten dort eine kleine Stadt, die Außenansicht der Fabrik, höhlenartige Säle mit ganzen Landschaften wie einem Schokoladenwasserfall sowie urtümliche Apparaturen zur Produktion von köstlichen Süßigkeiten. "Es war mir wichtig, an echten Sets zu arbeiten, um so viel wie möglich real mit der Kamera zu filmen", erläutert Regisseur Tim Burton. "Wir haben versucht, die Computer-generierten Effekte auf ein Minimum zu beschränken."

Kinotipps
Die Blüte des Einklangs

Die Blüte des Einklangs [KINOTIPP]

Juliette Binoche reist von Frankreich nach Japan, um ein seltenes Gewächs zu finden, das die Seele heilen kann

Kinotipps
Blown Away - Music, Miles and Magic

Blown Away – Music, Miles and Magic [KINOTIPP]

Ein Doku-Roadmovie zweier Freunde, die eine vierjährige Reise mit Boot und Bus rund um die Welt gewagt haben

Kinotipps
Abikalypse

Abikalypse [KINOTIPP]

Vier Außenseiter wollen’s zum Ende der Schulzeit allen zeigen und eine Maga-Party schmeißen

Kinotipps
Cleo

Cleo [KINOTIPP]

Regisseur Erik Schmitt liefert die deutsche Antwort auf Die fabelhafte Welt der Amélie

Kinotipps
Die drei !!!

Die drei !!! [KINOTIPP]

Die weibiche Antwort auf Die drei ??? beweist, dass nicht nur junge Buben Detektivspielen können

Kinotipps
Tel Aviv on Fire

Tel Aviv on Fire [KINOTIPP]

Eine schnulzige Seifenoper eint Israelis und Palästinenser – bis sie abgesetzt werden soll …