Carrie

Drama/Horror, USA 2013
Carrie nimmt Rache an ihren Schulkollegen

Carrie nimmt Rache an ihren Schulkollegen

Sissy Spacek war 26 Jahre alt, als sie 1976 in der Rolle der gequälten Schülerin Carrie für Kino-Horror sorgte. Carrie rächt sich nun wieder: Mehr als 35 Jahre nach dem Horror-Schocker "Carrie - Des Satans jüngste Tochter" von Regisseur Brian De Palma liefert Kimberly Peirce eine Remake des Stephen-King-Klassikers. Mit Jungstar Chloë Grace Moretz, Julianne Moore und sehr viel Blut.

Carrie White (Chloë Grace Moretz) ist Einzelkind und wächst bei ihrer extrem religiösen Mutter Margret (Julianne Moore) auf. Der streng erzogenen jungen Frau fällt es schwer, sich in den Schulalltag einzugliedern und Freude zu finden. Die unsichere und schüchterne Carrie ist ein leichtes Opfer für regelmäßige Schikanen und Hänseleien ihrer Mitschüler.

Verzweifelt versucht sich der Teenager zu wehren und entdeckt dabei, dass sie telekinetische Fähigkeiten besitzt. Mit dieser Macht ausgestattet, scheut sie sich nicht, ihre Kräfte gegen ihre Peiniger einzusetzen. Am Tag des Abschlussballs kommt es zur Katastrophe: Die Schulkameraden gehen endgültig zu weit und machen Carrie richtig wütend. Diese nimmt daraufhin fürchterliche Rache.

"Carrie - Des Satans jüngste Tochter" schlug 1976 wie ein Blitz in Hollywood ein. Der Gruselschocker war De Palmas erster Kassenhit. Die Vorlage war das erste veröffentlichte Buch von Stephen King, der damit als Bestsellerautor weltberühmt wurde. Der blutjunge John Travolta geriet mit seiner Rolle ins Rampenlicht, Kritiker schwärmten vom besten Film des Jahres. Sissy Spacek und Piper Laurie, in der Nebenrolle als Carries besessene Mutter, wurden für Oscars nominiert. Am Ende gingen sie leer aus - gewöhnlich zeigt die Oscar-Akademie Horror eine kalte Schulter.

Peirce hatte nun eigentlich gute Karten für eine Neuauflage. Sie holte die vielfach prämierte Schauspielerin Julianne Moore ("Dem Himmel so fern", "The Hours") für die Rolle der herrschsüchtigen, von religiösen Schuldgefühlen geplagten Mutter an Bord. Schon mit minimaler Gestik verbreitet Moore Grauen. Peirce gibt ihr dazu noch Messer und Scheren in die Hand. Die junge Moretz ("Hugo Cabret") sammelte schon in "Amityville Horror" und "Let Me In" Erfahrung mit Gruselstoffen.

Kinotipps
Endzeit

Endzeit [KINOTIPP]

Carolina Hellsgård verfrachtet die Zombie-Apokalypse nach Weimar und Jena

Kinotipps
Die Eiskönigin 2

Die Eiskönigin 2 [KINOTIPP]

In der Frozen-Fortsetzung begeben sich Anna, Elsa, Kristoff und Olaf in die Tiefen des Waldes, um ein Geheimnis zu lüften

Kinotipps
Depeche Mode: SPIRITS in the Forest

Depeche Mode: SPIRITS in the Forest [KINOTIPP]

Abendfüllender Dokumentar- und Konzertfilm von Depeche Modes Global Spirit Tournee

Kinotipps
Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen [KINOTIPP]

Fortsetzung von Stanley Kubricks Horror-Meisterwerk Shining, mit Ewan McGregor in der Hauptrolle

Kinotipps
Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar

Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar [KINOTIPP]

Die aufregende Geschichte der 12-jährigen Sue, die in ein spannendes Abenteuer schlittert

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder