Captive

Drama, F/RP/D 2012
Packendes Geiseldrama

Packendes Geiseldrama

Im Jahr 2001 wurden mehrere Touristen und Entwicklungshelfer auf einer philippinischen Insel gekidnappt. Sie gerieten in die Hände der islamistischen Abu-Sayyaf, einer militanten Terrorgruppe, die Verbindungen zum Netzwerk Al-Kaida unterhält. Der philippinische Regisseur Brillante Mendoza fasste das 377 Tage dauernde Martyrium in Bilder, ab Freitag (17. Mai) läuft "Captive" im Kino.

Als eines der Entführungsopfer bietet Isabelle Huppert Identifikationspotenzial für das europäische Publikum, was aber auch als eine der Schwächen des Films gesehen werden kann. Der französische Star wirkt in dem Cast vor allem zu Beginn wie ein Fremdkörper, die Rolle der Missionarin Therese Bourgoine nimmt man Huppert nur langsam ab. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Soledad (Rustica Carpio) und anderen Entführten wird sie gleich am Anfang auf ein Boot geladen, während Lösegeldforderungen an die jeweiligen Botschaften geschickt werden.

Mendoza bleibt den Film über bei der Geiselnahme, die bald durch den Dschungel, durch Dörfer und Kleinstädte führt. Was außerhalb der Gruppe von unberechenbaren Tätern und verängstigten Opfern geschieht, wird nur dann bemerkbar, wenn eine Interaktion mit der Gruppe entsteht - etwa wenn die philippinische Armee ohne größere Rücksicht auf die Geiseln einen Befreiungsversuch startet und es zu heftigen Gefechten kommt. So vermag Mendoza eine klaustrophobische Stimmung zu erzeugen, die sich teilweise auch auf das Publikum überträgt. "Captive" lief 2012 im Wettbewerb der Berlinale, wurde jedoch zwiespältig aufgenommen.

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder

Kinotipps
Das Wunder von Marseille

Das Wunder von Marseille [KINOTIPP]

Geschichte des Schachweltmeisters Fahim Mohammad, der als Flüchtling aus Bangladesch nach Frankreich emigrierte

Kinotipps
Booksmart

Booksmart [KINOTIPP]

Zwei Bücherwürmer wollen am Ende ihrer Highschool-Zeit auch endlich einmal Spaß haben

Kinotipps
Lieber Antoine als gar keinen Ärger

Lieber Antoine als gar keinen Ärger [KINOTIPP]

Turbulent, schräg und lustig – diese französische Komödie steckt voller Direktheit, frischem Humor und macht vor allem Laune

Kinotipps
Last Christmas

Last Christmas [KINOTIPP]

Inspiriert von der Musik des verstorbenen Superstars George Michael entstand diese weihnachtliche RomCom

Kinotipps
Le Mans 66 - Gegen jede Chance

Le Mans 66 – Gegen jede Chance [KINOTIPP]

Der amerikanische Traum hatte sieben Liter Hubraum, acht Zylinder und nur einen Zweck: Ferrari beim größten Rennen der Welt zu ...