Can't Be Silent

Dokumentation, D 2013
Ein Band mit politischen Hintergrund

Ein Band mit politischen Hintergrund

Sie singen oder rappen von der Korruption in ihren Heimatländern, albtraumhaften Fluchterfahrungen und der Einsamkeit in ihrem neuen Zuhause, den deutschen Asylwerberheimen. Das Publikum wiegt sich dazu im Takt, tanzt ausgelassen oder schnippt mit den Fingern. Für einen Moment wirken die "Refugees" in Julia Oelkers' Dokumentarfilm "Can't be silent" frei und glücklich.

Die "Refugees", das sind fünf Asylwerber aus Ländern wie Gambia, Afghanistan oder der Elfenbeinküste, die teils seit Jahren auf ihren Asylbescheid warten. Sie sind aber auch jene Musiker, die der deutsche Liedermacher Heinz Ratz von der Band "Strom und Wasser" im Jahr 2011 aufgespürt hat, als er mit dem Fahrrad durch Deutschland fuhr und sich für Flüchtlinge engagierte. Gemeinsam haben sie eine CD produziert, auf der anschließenden Tournee durch Deutschland wurden sie von der Journalistin und Filmemacherin Oelkers begleitet.

Dabei schafft es Oelkers, die eingefangenen Bilder für sich stehen zu lassen, ohne zu moralisieren. Weder verherrlicht sie die euphorischen Bühnenauftritte, noch zeigt sie mit dem Finger auf die oft desolaten Zustände in den Heimen, in denen die Männer auf kleinstem Raum mit minimaler Ausstattung leben. Sehr wohl zur Sprache kommen die bürokratischen Hürden, die die Organisation der Tournee mit sich brachte: Schließlich ist es Asylwerbern üblicherweise nicht erlaubt, sich wegen der Residenzpflicht frei in Deutschland bewegen zu können.

Auch die persönlichen Fluchtgeschichten von Nuri aus Dagestan, Jacques und Revelino von der Elfenbeinküste, Hosain aus Afghanistan und Sam aus Gambia kommen in "Can't be silent" nicht zu kurz. So unterschiedlich ihre Fluchtgründe und Erlebnisse auch sind - was sie eint, ist ihre Liebe zur Musik. Und ihre Ernüchterung, in Europa nicht willkommen zu sein.

Kinotipps
Can you ever forgive me?

Can you ever forgive me?

Melissa McCarthy versucht sich als Autorin in der Krise am Fälschen von Schriftstellerbriefen

Kinotipps
Escape Room

Escape Room

Sechs Fremde lassen sich beim Escpace-Room-Spielen einsperren – doch aus Spaß wird schnell tödlicher Ernst

Kinotipps
Free Solo

Free Solo

Freikletterer Alex Honnold will „El Capitan“ besteigen, eine 975 Meter hohe Steilwand – und wird dabei von einem Kamerateam ...

Kinotipps
Drei Gesichter

Drei Gesichter

Die iranische Schauspielerin Behnaz Jafari erlebt gemeinsam mit Regisseur Jafar Panahi einen pointenreichen Roadtrip

Kinotipps
Manou - flieg' flink!

Manou - flieg' flink!

Animation made in Germany: Manou, ein von Möwen aufgezogener Mauersegler, muss seinen Platz in der Welt finden!

Kinotipps
Hard Powder

Hard Powder

Schneepflugfahrer Liam Neeson sinnt auf Rache für seinen toten Sohn