Candyman

Horror, Kanada, USA 2020

In TV und Kino finden: Yahya Abdul-Mateen II, Teyonah Parris, Nathan Stewart-Jarrett, Nia DaCosta

Candyman

Sequel zu Candyman aus dem Jahr 1992 unter Nia DaCostas Regie: Oscar-Gewinner Jordan Peele bringt eine Horrorfilm-Ikone dahin zurück, wo alles begann: in ein einst heruntergekommenes Viertel von Chicago.

Ein Jahrzehnt nach dem Abriss des letzten Wohnturms hat die Gentrifizierung auch das Viertel Cabrini Green erreicht. Der Künstler Anthony McCoy und seine Freundin, die Galeristin Brianna Cartwright beziehen eine luxuriöse Eigentumswohnung in dem einst sozial schwachen Stadtteil, der längst zu einem Hotspot für Besserverdiener geworden ist. Doch Anthonys Karriere als Künstler stagniert. Eines Tages erfährt er zufällig durch einen alteingesessenen Bewohner von den ebenso tragischen wie grausamen Hintergründen der Candyman-Legende. Bemüht, seinen Status in der Chicagoer Kunstwelt zu erhalten, beginnt Anthony die makabren Details als Inspiration für neue Werke zu nutzen. Er ahnt nicht, dass er dadurch ein totgeglaubtes Grauen wiedererweckt und eine erneute Horror-Welle von Gewalt und Tod auslöst, die ihn weit mehr kosten könnte als seine Karriere …

Kinotipps
Endlich Tacheles

Endlich Tacheles [KINOTIPP]

Dokumentarfilm über einen Juden aus Berlin und seine verrückte Idee gegen das Vergessen

Kinotipps
The Lost Leonardo

The Lost Leonardo [KINOTIPP]

Insider-Doku über Salvator Mundi, das wertvollste Gemälde der Welt

Kinotipps
In Liebe lassen

In Liebe lassen [KINOTIPP]

40-Jähriger muss seine Krebserkrankung akzeptieren lernen und Frieden mit dem Tod zu schließen

Kinotipps
Licorice Pizza

Licorice Pizza [KINOTIPP]

Paul Thomas Anderson widmet sich mit dieser turbulenten Romanze dem Erwachsenwerden, der Liebe und den 70er-Jahren

Kinotipps
Kesisme: Iyi Ki Varsin Eren

Kesisme: Iyi Ki Varsin Eren [KINOTIPP]

Auf tragische Weise kreuzen sich die Lebenswege eines türkischen Jungen und eines Soldaten

Kinotipps
Wanda, mein Wunder

Wanda, mein Wunder [KINOTIPP]

Polin Wanda hilft einer wohlhabenden Schweizer Familie – aber nicht ohne Hoppalas