Cafe Belgica

Drama, B/F 2016

Was als Schnapsidee beginnt, bringt den großen Erfolg

Für seinen Film "The Broken Circle" (2012), der von Eltern und dem tragischen Verlust eines Kindes erzählt, erhielt der Belgier Felix van Groeningen viel Lob. Nun hat der Regisseur einen neuen Film realisiert: "Cafe Belgica" ist die Geschichte eines Brüderpaars.

Zwar handelt es sich bei Jo und Frank um zwei recht unterschiedliche Typen, die sich zudem lange aus den Augen verloren haben. Eines Tages aber bietet Frank seinem kleineren Bruder an, ihn an den Wochenenden in seiner Bar zu unterstützen. Nicht nur, dass die beiden so wieder zueinander finden, die Ankunft des Bruders gibt auch dem heruntergewirtschafteten Beisl neuen Schwung.

"Cafe Belgica" feierte seine Premiere im diesjährigen Wettbewerb des Sundance Film Festivals und läuft exklusiv im Schikaneder Kino in Wien.

Kinotipps
Mein Ende. Dein Anfang.

Mein Ende. Dein Anfang. [KINOTIPP]

Mariko Minoguchis Regiedebüt ist eine Geschichte über Liebe zwischen Verbrechen und Schicksal

Kinotipps
Supervized

Supervized [KINOTIPP]

Was machen pensionierte Superhelden, wenn sie ins Altersheim abgeschoben werden?

Kinotipps
Pavarotti

Pavarotti [KINOTIPP]

Mit Pavarotti legt Ron Howard eine sehr persönliche Dokumentation über den 2007 verstorbenen Popstar der großen Oper vor

Kinotipps
Porträt einer jungen Frau in Flammen

Porträt einer jungen Frau in Flammen [KINOTIPP]

Exzellent gespieltes Kostümdrama über die Liebe zweier Frauen im 18. Jahrhundert.

Kinotipps
Momo (1986)

Momo [KINOTIPP]

Kinderfantasy mit der damals zwölfjährigen Radost Bokel – die 2012 ins RTL-Dschungelcamp ging

Kinotipps
Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers

Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers [KINOTIPP]

Die Star-Wars-Saga findet nach 42 Jahren ihr Ende!