Café de Flore

Drama/Romanze, CDN/F 2011
Jacqueline (Paradis) macht alles für ihren Sohn

Jacqueline (Paradis) macht alles für ihren Sohn

Regisseur Jean-Marc Vallée ("The Young Victoria") erzählt in seinem Drama "Café de Flore" zwei in verschiedenen Jahrzehnten angesiedelte, auf überraschende Weise miteinander verbundene Geschichten.

Antoine (Kevin Parent), ein international bekannter DJ, lebt in Montreal und hat eine neue, leidenschaftliche Beziehung. Doch da ist noch Carole, die Mutter seiner beiden Töchter. Antoine hat Carol verlassen. Doch Carol, so sehr sie sich auch bemüht, kann ihn nicht vergessen. So bedingungslos wie Carole liebt auch Jacqueline (Vanessa Paradis). Sie macht alles für ihren siebenjährigen Sohn (Marin Gerrier), mit dem sie im Paris der 1960er Jahre wohnt. Doch eines Tages verliebt sich der Bub in eine Schulkameradin, die wie er mit Trisomie geboren wurde. Und so beginnt er, sich emotional von seiner Mutter Jacqueline zu lösen...

"Café de Flore" ist eine bildhafte Reise durch Raum und Zeit und eine Ode an die Kraft der Liebe und der Hoffnung. Regisseur Vallées Film überzeugt durch ein großartiges Schauspieler-Ensemble und ausdrucksstarke Bilder.

Kinotipps
Kirschblüten & Dämonen

Kirschblüten & Dämonen

Fortsetzung des Familiendramas von Doris Dörrie

Kinotipps
Tea with the Dames - Ein Unvergesslicher Nachmittag

Tea with the Dames - Ein Unvergesslicher Nachmittag

Maggie Smith, Judy Dench, Eileen Atkins und Joan Plowright in Plauderstimmung

Kinotipps
Asche ist reines Weiß

Asche ist reines Weiß

Gangsterfilm und Roadmovie aus China

Kinotipps
Avengers: Endgame

Avengers: Endgame

Alle Fäden des Marvel-Universum laufen zum ultimativen Showdown zusammen

Kinotipps
Ein letzter Job

Ein letzter Job

Thriller mit Michael Caine, Jim Broadbent und Ray Winstone

Kinotipps
Vorhang auf für Cyrano

Vorhang auf für Cyrano

Liebeserklärung an das Paris der Belle Epoque und an das Theater an sich