Bye, bye, Blackbird

Drama/ , A/LUX/D/GB 2005
Josef verliebt sich in Trapezkünstlerin Alice

Josef verliebt sich in Trapezkünstlerin Alice

Bevor das Kino die Zuschauermassen begeistern konnte, war die größte Attraktion der Zirkus. Robinson Savarys Drama "Bye, bye, Blackbird", veranschaulicht die Faszination der anscheinenden Schwerelosigkeit unter der Zirkuskuppel, und Glück, dass sich nicht erzwingen lässt.

Paris im Jahr 1900: Josef (James Thiérrée, Enkel von Charlie Chaplin) ist Gerüstbauer. In Schwindel erregender Höhe baut er mit seinem Freund am Eiffelturm. Als dieser in die Tiefe stürzt und tödlich verunglückt, ist das für Josef ein traumatisches Erlebnis, von dem er sich nur schwer erholt. Erst ein Plakat mit der wunderschönen Trapezkünstlerin Alice (Izabella Miko) holt ihn ins Leben zurück. Für Josef ist es Liebe auf den ersten Blick und er hat nur noch ein Ziel: gemeinsam mit Alice am Trapez durch die Lüfte zu schweben. Die beiden studieren gemeinsam eine Nummer ein, wie man sie noch nie gesehen hat und fliegen durch die illuminierte Zirkuskuppel.

Robinson Savary nimmt sein Publikum in seinem Debütfilm mit in die magische Welt der Artisten, in der vieles nicht so ist, wie es auf den ersten Blick zu sein scheint. In wunderschönen Bildern erzählt er von Liebe, Vertrauen, Verrat, und Verzweiflung.

Kinotipps
Wildhexe

Wildhexe

Kinotipps
Career Day mit Hindernissen

Career Day mit Hindernissen

Kinotipps
Intrigo - Tod eines Autors

Intrigo - Tod eines Autors

Kinotipps
The Guilty

The Guilty

Kinotipps
Wuff

Wuff

Kinotipps
Hunter Killer

Hunter Killer