Brügge sehen... und sterben?

Krimi/Komödie, USA/B 2008
Colin Farrell Brendan Gleeson tauchen unter

Colin Farrell Brendan Gleeson tauchen unter

Der Titel des Films "Brügge sehen... und sterben?" verrät bereits, dass dies keine gemütliche Reise durch das verschneite Brügge wird. Es ist ein Zwangsurlaub für die Auftragskiller Ray (Colin Farrell) und Ken (Brendan Gleeson), die nach einem fehlgeschlagenen Attentat von ihrem Boss Harry (Ralph Fiennes) dazu verdonnert werden, in der mittelalterlichen belgischen Stadt eine Weile abzutauchen.


Der gebürtige Ire Colin Farrell, der im richtigen Leben als trinkfester Frauenheld schon öfter für Schlagzeilen sorgte, spielt auf den ersten Blick im Film genau diese Rolle. Er trinkt aus Langeweile, schlägt sich mit Touristen und verflucht das langweilige Brügge. Brendan Gleeson mimt den besonnenen Killer-Kumpel, der mit Reiseführer durch Museen und alte Gassen läuft und sich als väterlicher Freund um den jüngeren Kollegen sorgt.


Der Londoner Theaterautor Martin McDonagh mixt in seinem packenden Spielfilmdebüt schwarzen Humor, Action und Gaunerwitze mit tieferen Fragen über Reue, Sühne und den Sinn des Lebens gekonnt zusammen. "Es ist eine Art schwarze Komödie über Verzweiflung", sagte McDonagh der "New York Times". "Doch das werden sie so bestimmt nicht auf das Filmplakat schreiben", witzelte der 38-jährige Brite vor dem Filmstart in den USA. Die Kriminalkomödie wurde im Jänner als Eröffnungsfilm bei dem renommierten Sundance-Festival in Utah groß gefeiert.

Jeder Anflug von Langeweile wird spätestens im letzten Drittel des Films mit der Ankunft von Harry in Brügge vertrieben. Mit kaltem Ton und eisigem Blick mimt Ralph Fiennes den skrupellosen Boss, der einen verhängnisvollen neuen Auftrag verteilt. Es ist ein "packender und hypnotischer Film, in den man tief eintaucht", resümiert der Kritiker der Zeitschrift "Rolling Stone". Ein aufregender Ausflug ins gemütliche Brügge ist es allemal

In TV und Kino finden: Colin Farrell, Ralph Fiennes, Brendan Gleeson, Martin McDonagh

Kinotipps
Zwei wie Pech und Schwefel

„Zwei wie Pech und Schwefel“ [KINOTIPP]

Weil eine Schlägertruppe ihren neuen Strandbuggy demoliert hat, lassen Bud Spencer und Terence Hill die Fäuste sprechen

Kinotipps
Red Rocket

„Red Rocket“ [KINOTIPP]

Ex-Pornostar Simon Rex lässt Los Angeles hinter sich und geht zurück nach Texas

Kinotipps
Loving Highsmith

„Loving Highsmith“ [KINOTIPP]

Porträt der Krimiautorin Patricia Highsmith, die mit „Zwei Fremde im Zug" und „Der talentierte Mr. Ripley“ Weltliteratur schrieb

Kinotipps
The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

„The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ [KINOTIPP]

Sandra Bullock, Channing Tatum, Brad Pitt und Daniel Radcliffe auf Abenteuerreise im Dschungel

Kinotipps
Alles ist gutgegangen

„Alles ist gutgegangen“ [KINOTIPP]

Nach dem Schlaganfall ihres Vaters müssen sich Sophie Marceau und Géraldine Pailhas mit dem Thema Sterbehilfe auseinandersetzen

Kinotipps
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

„Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“ [KINOTIPP]

Deutsch-türkische Mutter kämpft um die Freilassung ihres Sohnes aus dem Gefangenenlager Guantánamo!