Brennendes Geheimnis

D 1933
Brennendes Geheimnis

Unter dem Titel Das Brennende Geheimnis wurde Stefan Zweigs Novelle in Deutschland im Jahre 1933 unter der Regie von Robert Siodmak mit Willi Forst und Hilde Wagene verfilmt; die Rolle des Jungen Edgar spielte Hans Joachim Schaufuß. Von dem im selben Jahr eingerichteten Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda wurde der Film jedoch gleich wieder verboten; es wurden Anspielungen auf den Reichstagsbrand vom 27. Februar 1933 vermutet. Für Siodmak war es für lange Zeit sein letzter in Deutschland gedrehter Film. Die Schlussszene mit der Mutter, die einen Vorhang zuzieht, war nicht nur symbolisch für das Geheimnis, das verborgen werden sollte, sondern auch für Siodmarks Filmarbeit in Deutschland.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage