Brasilien-Schwerpunkt im Filmmuseum

Filmland Brasilien

Filmland Brasilien

Im Rahmen der Wiener Festwochen präsentiert das Österreichische Filmmuseum noch bis 26. Juni die bisher größte Retrospektive zum brasilianischen Kino, die bisher in Österreich zu sehen war. Das Programm spannt einen Bogen von der Avantgarde der 1920er Jahre bis zu Filmen der Gegenwart.

Die Auswahl der rund 50 Filme der Brasilien-Retrospektive orientiert sich an der wichtigen Rolle, die das Kino für die Aufbruchsbewegungen und populär-oppositionellen Kunstströmungen Brasiliens in den vergangenen 100 Jahren spielte. Im Mittelpunkt steht das vom italienischen Neorealismus und der Nouvelle vague beeinflusste Cinema Novo, jene weltweit gefeierte und einflussreiche Erneuerung des brasilianischen Kinos in der 60er Jahren, die von Regisseuren wie Glauber Rocha, Nelson Pereira dos Santos oder Ruy Guerra in Gang gesetzt wurde.

Im Anschluss an die wirtschaftliche und soziale Modernisierung Brasiliens nach dem Zweiten Weltkrieg - und zugleich als kritisches Korrektiv der politischen Entwicklung - blieb das Cinema Novo weit über den Beginn der Militärdiktatur im Jahr 1964 hinaus prägend für den intellektuellen Diskurs in Lateinamerika und Europa.

Der in Europa kaum bekannte Filmemacher, Theoretiker und Lehrer Warren Sonbert (1947-1995) gilt als einer der wichtigsten unabhängigen Filmkünstler seiner Generation. Das Filmmuseum stellt neben einer umfassenden Werkauswahl auch Bezugspunkte für Sonberts Schaffen vor: das Umfeld Andy Warhols, in dem Sonbert seine ersten Filme realisierte, sein (neben Douglas Sirk) großes Mainstream-Idol Alfred Hitchcock und Dziga Vertov, zu dessen Montage-Symphonien er ein großes Nahverhältnis empfand.

INFO: "Basilien - Cinema Novo und tropische Moderne" - Österreichisches Filmmuseum, Augustinerstraße 1, 1010 Wien. Tel. 01-533 70 54,

Kinotipps
Zwei wie Pech und Schwefel

„Zwei wie Pech und Schwefel“ [KINOTIPP]

Weil eine Schlägertruppe ihren neuen Strandbuggy demoliert hat, lassen Bud Spencer und Terence Hill die Fäuste sprechen

Kinotipps
Red Rocket

„Red Rocket“ [KINOTIPP]

Ex-Pornostar Simon Rex lässt Los Angeles hinter sich und geht zurück nach Texas

Kinotipps
Loving Highsmith

„Loving Highsmith“ [KINOTIPP]

Porträt der Krimiautorin Patricia Highsmith, die mit „Zwei Fremde im Zug" und „Der talentierte Mr. Ripley“ Weltliteratur schrieb

Kinotipps
The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

„The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ [KINOTIPP]

Sandra Bullock, Channing Tatum, Brad Pitt und Daniel Radcliffe auf Abenteuerreise im Dschungel

Kinotipps
Alles ist gutgegangen

„Alles ist gutgegangen“ [KINOTIPP]

Nach dem Schlaganfall ihres Vaters müssen sich Sophie Marceau und Géraldine Pailhas mit dem Thema Sterbehilfe auseinandersetzen

Kinotipps
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

„Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“ [KINOTIPP]

Deutsch-türkische Mutter kämpft um die Freilassung ihres Sohnes aus dem Gefangenenlager Guantánamo!