„Boonie Bears: Ein tierisches Abenteuer“ [FILM]

Animation, China 2021
Boonie Bears: Ein tierisches Abenteuer

Boonie Bears: Ein tierisches Abenteuer

Holzfäller Vick und seine Bärenfreunde Bramble und Briar erleben in einem Freizeitpark rasante Abenteuer.

Inhaltsverzeichnis:


„Boonie Bears: Ein tierisches Abenteuer“ [Trailer]

Boonie Bears: Ein tierisches Abenteuer


Inhaltsangabe von „Boonie Bears: Ein tierisches Abenteuer“ (2021) – worum es in dem Film geht?

Was für eine Attraktion: Im futuristischen Freizeitpark Wildland können sich Besucher mit Hilfe von magischen Armbändern in Tiere verwandeln! Obendrein ruft der undurchsichtige Parkbesitzer Tom einen Wettbewerb aus, bei dem alle verwandelten Teilnehmer um eine Million Dollar rittern können. Dem Holzfäller Vick kommt das gerade recht und so stattet er dem weitläufigen Park, bei dem sich Tiere aller Arten in ihren spezifischen Habitaten austoben können, einen Besuch ab. Kurzentschlossen lässt auch er sich via Armreif verwandeln und tritt als Löwe („Ich habe endlich Haare!“), gemeinsam mit seinen Bärenfreunden Bramble und Briar, zum Contest an. Doch irgendetwas scheint mit den Verwandlungen nicht zu stimmen und als die Tiermenschen nach und nach beginnen durchzudrehen, muss das Trio handeln …


Kritik zum Film „Boonie Bears: Ein tierisches Abenteuer“

Die chinesische Animationsserie „Boonie Bears“ umfasst bislang 676 Episoden in zehn Staffeln und ist ein echter Hit bei Kindern. „Boonie Bears: Ein tierisches Abenteuer“ (2021) ist tatsächlich bereits der siebte Film, der aus der Serie ausgekoppelt wurde, ein achter kam Anfang Februar 2022 bereits in die China-Kinos. Nach Österreich hat es die Serie bislang nicht geschafft, dafür aber der Film „Die Boonies – Eine bärenstarke Zeitreise“ (2019) – wobei es sich um den sechsten animierten Spielfilm zur gleichnamigen Serie handelt. Den Charme und die top-getricksten Details eines „Zoomania“ (2016) darf man sich, bei aller Liebe, nicht erwarten, dennoch bietet der Film viel Spaß für sein junges Zielpublikum. Bei den Golden Rooster Awards 2020 – quasi dem chinesischen Pendant zu den amerikanischen Oscars – war „Boonie Bears: Ein tierisches Abenteuer“ in der Kategorie „Bester Animationsfilm“ nominiert.

In TV und Kino finden: Chris Boike, Joseph S. Lambert, Siobhan Lumsden, Leon Ding

Kinotipps
Zwei wie Pech und Schwefel

„Zwei wie Pech und Schwefel“ [KINOTIPP]

Weil eine Schlägertruppe ihren neuen Strandbuggy demoliert hat, lassen Bud Spencer und Terence Hill die Fäuste sprechen

Kinotipps
Red Rocket

„Red Rocket“ [KINOTIPP]

Ex-Pornostar Simon Rex lässt Los Angeles hinter sich und geht zurück nach Texas

Kinotipps
Loving Highsmith

„Loving Highsmith“ [KINOTIPP]

Porträt der Krimiautorin Patricia Highsmith, die mit „Zwei Fremde im Zug" und „Der talentierte Mr. Ripley“ Weltliteratur schrieb

Kinotipps
The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

„The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ [KINOTIPP]

Sandra Bullock, Channing Tatum, Brad Pitt und Daniel Radcliffe auf Abenteuerreise im Dschungel

Kinotipps
Alles ist gutgegangen

„Alles ist gutgegangen“ [KINOTIPP]

Nach dem Schlaganfall ihres Vaters müssen sich Sophie Marceau und Géraldine Pailhas mit dem Thema Sterbehilfe auseinandersetzen

Kinotipps
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

„Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“ [KINOTIPP]

Deutsch-türkische Mutter kämpft um die Freilassung ihres Sohnes aus dem Gefangenenlager Guantánamo!