Bobby

Drama/ , USA 2006
Zeitpanorama rund um Attentat auf Robert Kennedy

Zeitpanorama rund um Attentat auf Robert Kennedy

Die USA im Jahr 1968 waren nicht nur Vietnamkrieg, Studenten- und Bürgerrechtsbewegung, sondern auch die Hoffnung auf eine Wende zum Guten durch einen Präsidenten, dem nicht die Macht, sondern die Menschen wichtig waren. Als Senator Robert F. Kennedy am 5. Juni 1968 im Hotel Ambassador in Los Angeles angeschossen wurde und einen Tag später starb, brach für viele eine Welt zusammen.

Emilio Estevez hat daraus einen Film gemacht, der in grandioser Weise einen wichtigen Moment der jüngeren US-Zeitgeschichte festhält. Im Hotel Ambassador führt Estevez, der zum Zeitpunkt der Ereignisse sechs Jahre alt war, nach Vorbild der klassischen Dramaturgie Zeit, Ort und Handlung zu einer Einheit zusammen. Rund um die Feier eines Vorwahl-Triumphes werden 22 Schicksale zu einem beeindruckenden Zeitpanorama miteinander verknüpft. Von der Telefonistin, die es mit dem Hotelchef treibt, bis zum politischen Berater, von der alkoholsüchtigen alternden Diva bis zu den jungen Wahlhelfern, die ihre ersten Drogenerfahrungen machen, ist jeder ein Puzzleteilchen, das sich logisch zu einem großen Ganzen fügt.

Während sich Bobby Kennedy dank dazwischen geschnittenem Dokumentar-Material selbst spielt, hat Estevez für die meisten Episoden allererste Prominenz aufgeboten. Sein eigener Vater Martin Sheen ist ebenso dabei wie Anthony Hopkins, Laurence Fishburne, Ashton Kutcher und Harry Belafonte. Elijah Wood, Helen Hunt und William H. Macy haben schöne Rollen, Sharon Stone und Demi Moore eine grandiose gemeinsame Szene.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage