Birnenkuchen mit Lavendel

Komödie/Drama, F 2015

Liebesgeschichte zwischen Obstbäuerin und Asperger-Patienten

"Birnenkuchen mit Lavendel" - das klingt ja nicht schlecht. Vielleicht etwas zu süß, vielleicht etwas zu üppig, aber jedenfalls nicht fad. Und so ist auch der gleichnamige Film geworden, den der Franzose Eric Besnard geschrieben und gedreht hat. Nun läuft die in der Provence spielende Liebesgeschichte zwischen einer Obstbäuerin und einem am Asperger-Syndrom leidenden Mann in Österreich an.

Er habe einen sinnlichen Film drehen und damit Empfindungen provozieren wollen, erzählt der 51-jährige Regisseur in den Presseunterlagen. Durch seine Frau, die als Psychologin mit autistischen Kindern gearbeitet hatte, sei er mit dem Thema der übersensiblen Wahrnehmung bestimmter Personengruppen konfrontiert worden. "Empfindlichkeit ist keine Schande. Je mehr die Sinne entwickelt sind, umso bezaubernder kann einem die Welt vorkommen... und umso gewalttätiger." Die daraus resultierenden unkonventionellen Verhaltensweisen stellten eingefahrene Strukturen und Sichtweisen infrage.

"Birnenkuchen mit Lavendel" (der Originaltitel "Le Gout des merveilles" ist doppeldeutig, da merveilles nicht nur Wunder heißt, sondern auch der Name eines in Fett herausgebackenen Gebäcks ist) bietet zunächst jede Menge Blumen und Bienen, blühende Obstbäume, Weizen- und Lavendelfelder. Der Film wurde in der provenzalischen Drome gedreht und könnte auch ohne Probleme vom dortigen Tourismus-Verband eingesetzt werden. Als Inhaberin einer Bio-Birnen-Plantage zu überleben, ist trotz der malerischen Umgebung nicht einfach. Diese Erfahrung macht Louise (Virginie Efira), die nach dem tödlichen Sportunfall ihres Mannes versucht, den Betrieb über Wasser zu halten und für sich und ihre beiden Kinder die Existenz zu sichern.

Eines Tages stolpert ein junger Mann vor ihr Auto und in ihr Leben. Pierre (Benjamin Lavernhe, Mitglied der Comedie-Francaise) ist sympathisch und ein wenig seltsam - im Grunde schüchtern, doch in seinen Aussagen gnadenlos offen, weltfremd wirkend und doch ein Mathe-Genie, das mit dem Notebook in der Hand herumläuft, sich ohne Probleme in jedes Netzwerk hackt und rechtzeitig vor dem drohenden Morgenfrost Alarm schlägt.

Pierre interessiert die überforderte Alleinerzieherin deutlich mehr als der praktisch veranlagte Nachbar (Laurent Bateau), der gerne an ihrer Seite wäre und zur finanziellen Sanierung Verkauf des Gartens und Abholzung der Birnbäume vorschlägt. Doch halst sie sich mit einer Beziehung zu dem in vieler Hinsicht ungewöhnlichen und unberechenbaren Pierre nicht nur noch mehr Probleme auf?

Die Romanze entwickelt sich manchmal kitschig, manchmal komisch, aber stets liebenswert. Die Zutaten für diesen "Birnenkuchen mit Lavendel" sind jedenfalls originell, auch das Rezept ist ein wenig anders als das sattsam Bekannte. Dass eine Prise Salz das Resultat noch interessanter gemacht hätte, ist allerdings eine Erkenntnis, die man in Küche und Kino gleichermaßen gewinnen kann.

Kinotipps
Wildhexe

Wildhexe

Kinotipps
Career Day mit Hindernissen

Career Day mit Hindernissen

Kinotipps
Intrigo - Tod eines Autors

Intrigo - Tod eines Autors

Kinotipps
The Guilty

The Guilty

Kinotipps
Wuff

Wuff

Kinotipps
Hunter Killer

Hunter Killer