Big Stan - Kleiner Arsch ganz groß

Action/Komödie, USA 2007
Regiedebüt von Rob Schneider

Regiedebüt von Rob Schneider

Kleinganove Stan (Rob Schneider) wird zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Da der nicht besonders kräftige Mann fürchtet, dass ihm im Knast allerlei Gewalt angetan wird, muss er sich schleunigst was einfallen lassen. US-Komiker Rob Schneider führt bei dieser Brachial-Komödie auch erstmals Regie. In einer seiner letzten Rollen ist der im Juni verstorbene David Carradine ("Kill Bill") zu sehen.

Stan ist ein Kleinganove, wie er im Buche steht: Klein, nicht besonders kräftig, zieht er alte Damen bei Grundstückskäufen über den Tisch. Als ihn die Polizei festnimmt, vertraut er auf seinen Anwalt. Doch selbst der kann ihn nicht vor der Verurteilung zu einer Haftstrafe retten. Das einzige Zugeständnis, das der Anwalt dem Gericht abringen kann, ist eine sechsmonatige Galgenfrist, bevor Stan die Haft antreten muss. Stan verfällt in Depressionen: Er fürchtet nämlich, dass er hinter Gittern schnell mal als Vergewaltigungsopfer herumgereicht wird. Und so nimmt er bei einem kettenrauchenden Meister (David Carradine) einen Crash-Kurs in Sachen Selbstverteidigung. Zu seiner eigenen Überraschung wird Stan so gut, dass er im Knast etwas erfährt, dass er vorher noch nicht gekannt hat: Respekt.

Kinotipps
Madame Aurora und der Duft von Frühling

Madame Aurora und der Duft von Frühling

Authentische, humorvoll und berührend

Kinotipps
Stronger

Stronger

Kinotipps
Der Himmel über Berlin

Der Himmel über Berlin

Kinotipps
Avengers: Infinity War

Avengers: Infinity War

Kinotipps
Early Man - Steinzeit bereit

Early Man - Steinzeit bereit

Kinotipps
Ghost Stories

Ghost Stories

Martin Freeman als zweifelnder Parapsychologe auf Geistersuche