Bibi und Tina 4 - Tohuwabohu Total

Abenteuer/Komödie, D 2017

Bibi, Adea und Tina machen sich auf die Suche nach Alex

Im letzten Teil treffen die quirligen Freundinnen auf eine Ausreißerin und syrische Brüder.

Jetzt heißt es tapfer sein: Das vierte Film-Abenteuer von Bibi Blocksberg und Tina soll das letzte sein. Und dabei haben wir die Freundinnen bei ihren vielen spannenden und chaotischen Erlebnissen schon so richtig lieb gewonnen. Zuerst ging es um Freundschaft, dann um Liebe, und dann folgte ein Geschlechterkampf. Jetzt nimmt sich die beliebte Filmreihe der Flüchtlingsthematik an - ein Donald-Trump-Verschnitt inklusive.

Darum geht's in ‚Bibi und Tina 4‘:

Bibi (Strahl) und Tina (Koroll) genießen die Ferien und entspannen am See beim Angeln -das gelingt den beiden mehr schlecht als recht. Die idyllische Ruhe wird nur von Pferdegewieher gestört, als die Freundinnen auf einen ziemlich widerspenstigen Ausreißer stoßen, der sich als syrischer Flüchtling Aladin vorstellt. Als das Dreiergespann dann durch Zufall auf zwei Burschen aus Syrien stößt, stellt sich schnell heraus, dass mit dem Ausreißer etwas nicht stimmt. Denn warum versteht dieser seine eigenen Landsmänner nicht?

Bibi und Tina erfahren, dass der vermeintliche Bursch eigentlich ein Mädchen namens Adea ist, das aus Nordalbanien stammt. Adea ist auf der Flucht vor den Zwängen und der Engstirnigkeit ihrer Verwandten und wird jetzt von diesen verfolgt. Ohne zu zögern, helfen Bibi und Tina ihrer ängstlichen neuen Freundin, sich zu verstecken. Weil aber der Vater des Mädchens so stur und weltfremd ist, kommt sogar Bibi mit ihrer "Hex-hex"-Zauberei nicht gegen ihn an. Indes wird Schloss Falkenstein umgebaut, weshalb Graf Falko (Maertens) völlig überfordert ist. Bauunternehmer Dirk Trumpf (Meyerhoff) will es von einer hohen Mauer, dem Trumpfwall, einschließen lassen. - Auf wen der orange-blonde Bauunternehmer da wohl anspielt Als dann auch noch Alex (Held) - gegen den Willen seines Vaters - ein Musik-Festival am Gelände veranstalten will und Tina entführt wird, ist das Tohuwabohu perfekt.

Unsere Meinung zu ‚Bibi und Tina 4‘:

Regisseur Detlev Buck ist dem Erfolgsrezept auch beim Abschluss-Teil treu geblieben: kunterbunte Bilder, überdrehte Gags, hübsche Jungschauspieler und viele Songs mit Ohrwurmgarantie (vor allem Was würdest du tun) sowie poppige Tanzeinlagen zwischendurch. Diesmal hat der lustige Streifen auch einen österreichischen Touch: Michael Ostrowski ist als extrem spaßiger Landwirt mit dabei. Fazit: Gelungener Abschluss der Reihe.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage