Bekenntnisse einer Highschool-Diva

Komödie/ , USA 2004
Teeniekomödie mit Lindsay Lohan

Teeniekomödie mit Lindsay Lohan

Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt - diese Gemütszustände sind en vogue in Hollywood-Komödien. Und die junge Schauspielerin Lindsay Lohan hat geradezu ein Abo für die Rolle der pubertierenden Nervensäge, wie sie in ihrer aktuellen Teenie-Komödie "Bekenntnisse einer Highschool-Diva" erneut beweist.

Ihre aktuelle Komödie jedenfalls ist bemüht, ein paar neue Perspektiven jenseits der genreüblichen Rangeleien um den schulischen Beliebtheitsrang, die teuersten Klamotten und den hübschesten Boyfriend aufzutun. Lohan spielt eine 15-Jährige aus hippem New Yorker Bohémien-Milieu, die nur unter Heulen und Zähneklappern mit ihrer allein erziehenden Mutter, einer Töpferin, in eine sterile weiße Vorstadt in New Jersey zieht. "Ich bin ein Flamingo inmitten eines Taubenschwarms": Überspannt ist gar kein Ausdruck für den Gemütszustand von Mary, die eine Künstlerseele in sich fühlt, Schauspielerin werden will und darauf besteht, Lola genannt zu werden.

Der Ausdruck "Drama Queen" im Originaltitel beschreibt den überkandidelten Teenager treffender als das vage deutsche "Diva" - denn Lola nimmt jede Gelegenheit wahr, den Alltag zu dramatisieren. Einen großen Teil ihres Daseins widmet sie beispielsweise der Verehrung von Stu, poetischer Sänger einer Independent-Rockband: Als diese sich auflöst, baut Lola einen kleinen Traueraltar, und als sie nicht zum Abschiedskonzert darf, tritt sie als Gandhi gewandet in den Hungerstreik.

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Regisseurin Gabriele Neudecker wirft in ihrer Dokumentation einen Blick hinter die dämonischen Masken der Krampus- und ...

Kinotipps
Spider-Man: A new Universe

Spider-Man: A new Universe

Mit Miles Morales betritt einer der beliebtesten Spider-Man-Köpfe der letzten Jahre die große Leinwand – und wird dabei von ...

Kinotipps
Mortal Engines: Krieg der Städte

Mortal Engines: Krieg der Städte

Regisseur Peter Jackson (Der Herr der Ringe, Der Hobbit) wagt sich an ein weiteres als „unverfilmbar“ gehandeltes Werk: In der ...

Kinotipps
In my Room

In my Room

Regisseur Ulrich Köhler (Schlafkrankheit) lässt Hans Löw durch eine Welt wandern, die plötzlich menschenleer erscheint.

Kinotipps
Climax

Climax

Gaspar Noé (Enter The Void) öffnet wieder einmal das Tor zur Hölle, diesmal in Form eines Hardcore-Drogentrips, der über eine ...