"Beautiful People" im Kriegsgebiet

Komödie/ , UK 1999
"Beautiful People" im Kriegsgebiet

Worüber spricht man so auf Hochzeiten? Verwandte und Zukunftspläne? Nicht so in Jasmin Dizdars erstem Kinofilm "Beautiful People". Da wird der Bräutigam einer Tochter aus stockkonservativer Familie mitfühlend darauf aufmerksam gemacht, dass man auch in Großbritannien gegen ethnische Säuberungen sei. Und da erzählt der Bräutigam, dass er früher Frauen und Kinder ermordet hat. Als er im ehemaligen Jugoslawien im Krieg war. ****

Kriegsflüchtlinge in England, ein zynischer britischer Kriegsreporter im Jugoslawienkrieg, der durch das dort erblickte Leid wahnsinnig wird, ein Möchtegern-Fußballhooligan, der im Drogenrausch auf einem Hilfspaket einschläft, mitten im Kriegsgebiet erwacht - und dann dort vom verantwortungslosen Junkie zum Helfer und Retter wird. Mutig und ohne Kompromisse, vollführt der Film seine manchmal grotesken Wendungen: Das Päckchen Heroin wird im Kriegsgebiet zum dringend benötigten Betäubungsmittel bei einer Beinamputation, der junge Rowdy nicht eingesperrt, sondern dafür ausgezeichnet, dass er Medikamente durch die Kontrollen der Kriegführenden geschmuggelt hat. Und zwei ehemalige Nachbarn, über den Krieg zu erbitterten Feinden geworden, verprügeln einander so lange, bis sie im Spital landen - natürlich in benachbarten Betten - und über Anschuldigungen, Mordversuchen und Kartenspiel sich die menschliche Nähe gegen alles Unrecht durchsetzt.

Ohne moralischen Zeigefinger, unterhaltsam, mitreißend, mit unerwarteten, teilweise absurd positiven Wendungen zum überraschenden Guten, die vor großen Gefühlen nicht zurückschrecken, jedoch nie unglaubwürdig oder kitschig erscheinen, zeichnet der Film durch seinen mitfühlend-menschlichen (schwarzen) Humor auch ein bewegendes Bild der Schrecknisse, des Leides der Flucht und des Krieges im Europa der Jahrtausendwende.

Von Georg Leyrer

Kinotipps
In diesem Schweizer Sanatorium geht es nicht mit rechten Dingen zu

Kinotipp: A Cure For Wellness

Der Fluch der Karibik-Macher schickt uns diesmal in ein Schweizer Albtraum-Sanatorium

Kinotipps
Mark Wahlberg jagt die Attentäter auf den Boston-Marathon

Kinotipp: Boston

Chronik des 2013-Bombenattentats mit Mark Wahlberg

Kinotipps
Bailey und Ethan sind ein Herz und Seele

Kinotipp: Bailey - Ein Freund fürs Leben

Rührend und mit märchenhaftem Finale. Wuff!

Kinotipps
Saroo sucht mittels Google Earth nach seiner Heimat

Kinotipp: Lion

Oscarreifer Tränendrücker

Kinotipps
Noch sind Maya und Eli unzertrennlich

Kinotipp: History of Now

Austro-Beziehungsdrama

Kinotipps
Michele reagiert ganz anders als erwartet auf die Vergewaltigung

Kinotipp: Elle

Paul Verhoevens Arthouse-Streifen schockt mit brutalen Szenen