Batman Begins

Action/Fantasy, USA 2005
Düster geht's zu in Gotham City

Düster geht's zu in Gotham City

"Batman Begins" ist der fünfte große Film über den Superhelden im Fledermauskostüm seit 1989. Doch dieses Mal wurde kein überzeichnetes, schrilles Comic-Abenteuer daraus, sondern eine düstere Parabel über Angst und Selbstjustiz, die der britische Regisseur Christopher Nolan ("Memento") in einem sehr ambitionierten realistischen Look erzählt.

Passend zur neuen kreativen Vision hat Nolan auch für die Titelrolle einen frischen Mann gefunden: Christian Bale ist bisher kaum als Action-Star oder Heldendarsteller in Erscheinung getreten. Eher gilt der 31-Jährige ("American Psycho", 2000) als Experte für schwierige Typen, denen er immer mit starker körperlicher Präsenz zu einem großen Auftritt verhilft.

Als Nachfolger von Michael Keaton, Val Kilmer und George Clooney unter der schwarzen Maske ist Bale ein traumatisierter Mann, der durch leidvolle Erfahrungen zum Kämpfer ohne Kompromisse wird. Bale gefällt sich nicht in den teils lächerlichen Posen seiner Vorgänger, sondern wird im Flügelumhang zum furchtlosen Tier, das kauert, lauert und sich blitzschnell in alle Himmelsrichtungen bewegt.

Die Eltern von Bruce sind reiche Wohltäter, herzensgute Menschen, die keiner Fliege etwas zu Leide tun und genau deshalb von einem Straßenräuber umgebracht werden. Der junge Bruce muss dem Verbrechen tatenlos zusehen und wird fortan an von Schuldgefühlen gequält. Er überlässt den elterlichen Konzern seinen Managern und reist in die übelsten Ecken der Welt. Seine Studienreise ins Reich der Bösen soll ihm verstehen helfen, wie Finsterlinge denken.

In Asien wird Bruce von einer Ninja-Untergrundorganisation ausgebildet. Bruce geht es nun um die Säuberung "seiner" Stadt Gotham City, die von Korruption und Wahnsinn beherrscht wird. Unterstützung bekommt er von Michael Caine als loyalem Diener und Freund und Morgan Freeman als Technik-Freak - und natürlich dem "Batmobil"!

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder

Kinotipps
Das Wunder von Marseille

Das Wunder von Marseille [KINOTIPP]

Geschichte des Schachweltmeisters Fahim Mohammad, der als Flüchtling aus Bangladesch nach Frankreich emigrierte

Kinotipps
Booksmart

Booksmart [KINOTIPP]

Zwei Bücherwürmer wollen am Ende ihrer Highschool-Zeit auch endlich einmal Spaß haben

Kinotipps
Lieber Antoine als gar keinen Ärger

Lieber Antoine als gar keinen Ärger [KINOTIPP]

Turbulent, schräg und lustig – diese französische Komödie steckt voller Direktheit, frischem Humor und macht vor allem Laune

Kinotipps
Last Christmas

Last Christmas [KINOTIPP]

Inspiriert von der Musik des verstorbenen Superstars George Michael entstand diese weihnachtliche RomCom

Kinotipps
Le Mans 66 - Gegen jede Chance

Le Mans 66 – Gegen jede Chance [KINOTIPP]

Der amerikanische Traum hatte sieben Liter Hubraum, acht Zylinder und nur einen Zweck: Ferrari beim größten Rennen der Welt zu ...