Bandidas

Action/Komödie, F/MEX/USA 2006
All You Need Is Two Girls And Two Guns

All You Need Is Two Girls And Two Guns

Showcase für Penelope Cruz und Salma Hayek. Unter dem Vorwand eines Wild-West-Räuberfilms werden die beiden Hollywood-Stars in der Luc-Besson-Produktion "Bandidas" wunderschön in Szene gesetzt. Sie kämpfen als Bankräuberinnen Seite an Seite für arme Bauern, deren Land für eine Eisenbahntrasse enteignet wurde.

Ein Bankvertreter aus New York hat den Bauern das Land zum Preis von einem Dollar "abgekauft". Diese Ungerechtigkeit lässt die ungleichen Damen Maria (Cruz), die einfache Bauerntochter, und Sara (Hayek), aus reichem Hause, im Mexiko des 19. Jahrhunderts zu einem Team werden. Sie nehmen Unterricht bei einem ehemaligen Bankräuber (Sam Shepard) und ziehen los, auf ihren ebenso witzigen wie schön anzuschauenden Kreuzzug gegen das Bankenunwesen jener Zeit.

Neben den Regisseuren Joachim Roenning und Espen Sandberg holte Besson den bekannten Kameramann Thierry Arbogast mit ins Boot, der dafür sorgt, dass Cruz und Hayek im besten Licht erstrahlen. Die Story war den Machern offensichtlich nebensächlich, aber Action und Spaßfaktor stimmen.

Kinotipps
Can you ever forgive me?

Can you ever forgive me?

Melissa McCarthy versucht sich als Autorin in der Krise am Fälschen von Schriftstellerbriefen

Kinotipps
Escape Room

Escape Room

Sechs Fremde lassen sich beim Escpace-Room-Spielen einsperren – doch aus Spaß wird schnell tödlicher Ernst

Kinotipps
Free Solo

Free Solo

Freikletterer Alex Honnold will „El Capitan“ besteigen, eine 975 Meter hohe Steilwand – und wird dabei von einem Kamerateam ...

Kinotipps
Drei Gesichter

Drei Gesichter

Die iranische Schauspielerin Behnaz Jafari erlebt gemeinsam mit Regisseur Jafar Panahi einen pointenreichen Roadtrip

Kinotipps
Manou - flieg' flink!

Manou - flieg' flink!

Animation made in Germany: Manou, ein von Möwen aufgezogener Mauersegler, muss seinen Platz in der Welt finden!

Kinotipps
Hard Powder

Hard Powder

Schneepflugfahrer Liam Neeson sinnt auf Rache für seinen toten Sohn