Bal - Honig

Drama, TR/D 2010
In der Natur gefällt es Yusuf am besten

In der Natur gefällt es Yusuf am besten

Oft hat man keinen direkten Bezug zur Natur mehr. Ein Grund, weshalb Regisseur Semih Kaplanoglu sich entschied, eine Filmtrilogie über die Wiederentdeckung der anatolischen Provinz zu machen. Nach "Ei" und "Milch" startet nun der Film "Bal" - auf deutsch Honig - im Kino. Für "Bal" erhielt der türkische Regisseur bei den diesjährigen Filmfestspielen in Berlin den Hauptpreis, den Goldenen Bären.

Regisseur Semih Kaplanoglu erzählt in seinem poetischen Werk, einer türkisch-deutschen Koproduktion, von einer Kindheit in einer von Zerstörung bedrohten Natur im ländlichen Anatolien. Im Abschluss der autobigraphischen geprägten Trilogie geht es wieder um Menschen, die von und mit der Natur leben. Im Mittelpunkt steht immer der werdende Lyriker Yusuf in seinen verschiedenen Lebensphasen und -Altern. In "Bal" ist er ein kleiner Junge, der seinen Vater immer beim Honigholen begleitet und zurückgezogen in der Natur am glücklichsten ist. Dort entdeckt er auch seine Liebe zur Lyrik.

"Ich habe versucht die innere Reise eines Lyrikers zu drehen. Im ersten Film ist er 40, dann 14, und nun 6. Ich denke, man kann aber die drei Filme genau so gut rückwärtsspulend ansehen. Zusätzlich möchte ich auch die Region unterstützen, dort wo wir "Bal" gedreht haben, will man Kraftwerke bauen. Fatal, wenn man bedenkt, dass selbst Handymasten auf Bienenstöcke eine verheerende Auswirkung haben", so der Regisseur.

Mit seinem Film und dem Preis hofft Semih Kaplanoglu die Region unterstützen zu können. "Bal" besticht durch seine Wortkargheit und die wunderschönen Naturaufnahmen.

Kinotipps
Wildhexe

Wildhexe

Kinotipps
Career Day mit Hindernissen

Career Day mit Hindernissen

Kinotipps
Intrigo - Tod eines Autors

Intrigo - Tod eines Autors

Kinotipps
The Guilty

The Guilty

Kinotipps
Wuff

Wuff

Kinotipps
Hunter Killer

Hunter Killer